16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Valbellahorn

Valbellahorn

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
4:15 h
Länge
6,4 km
Aufstieg
1.142 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.764 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
Anzeige

Das Valbellahorn (2.764 m) ist eine interessante Tourenvariation in den Plessur-Alpen von Arosa aus. Auf der östlichen Seite des Welschtobels wartet ein Mikrokosmos aus kurzweiligen Skitouren-Gipfeln. Top Skitour für Einsteiger und Fortgeschrittene im Kanton Graubünden.

Aufstieg
Südöstlich von Arosa liegen hinter einer schroffen Felskette einige interessante Skitourenziele. Eines davon ist das Valbellahorn. Die Touren, die auch im Frühjahr noch gut machbar sind, beginnen meist vom Langlaufzentrum in Arosa und führen entlang der Loipe zum Eingang des Welschtobels.

Der Welschtobel ist ein langgezogener, enger Schlauch, den man allerdings für die Besteigung des Valbellahorns nicht zu begehen braucht: man biegt gegen Osten über eine Steilstufe ab - man umgeht den Alteiner Wasserfall in einer leichten Südschleife (ca. dem Sommerweg nach).

Einmal über diese erste Stufe hinweg, folgt man dem natürlichen Verlauf des Alteinbachs, immer wieder über Aufschwünge auf eine Hochebene, von der sich Touren z.B zum Schiesshorn oder zum Sandhubel machen lassen. Man quert diese Ebene aber nach Südost hinauf zum Alteiner Fürggli und sieht nach Davos herab.

Am Fürggli dreht man nach Süden und folgt dem Kamm immer weiter aufsteigend. Der Gipfel ist als kleiner Knollen schon sichtbar. Nach einer ersten Erhebung im Kamm (Punkt 2.688) erklimmt man den Schneegrat und folgt diesem noch weitere 100 Hm ohne große Schwierigkeiten bis zum recht kleinen Gipfel des Valbellahorn (2.764 m).

Abfahrt
Die Abfahrt folgt dem Aufstieg. Möglich ist aber auch vom Fürggli westlich des Strel nach Norden zum Schiesshorn zu fahren (leichte Gegenanstiege) und von diesem in einem großen Bogen über das Obersäss nördlich des Furggatobels zum Stausee bei Arosa zurückzukehren.

💡

Ein Aufstieg von Davos aus ist möglich - durch das Bärental. Je nach Jahreszeit kann das Ost- und Süd-exponierte Gelände besonders im unteren Teil aber teilweise aufgeweicht oder aper sein. 

Anfahrt

Von Chur auf der Arosastrasse nach Arosa. In Arosa zum Langlaufzentrum abfahren (liegt etwas unterhalb des Gemeindezentrums).

Parkplatz

Parkplatz am Langlaufzentrum in Arosa.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Arosa und zu Fuss zum Ausgangspunkt.

Bergwelten entdecken