Anzeige

Walserweg Graubünden - Etappe 23: Carschinahütte - Schweizertor - Douglasshütte - Brand (A)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 21 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
581 hm 1.792 hm 2.330 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Walserweg Graubünden folgt in 23 Etappen den Spuren der Walser durch die Hochtäler Graubündens. Die Route verläuft auf historischen Wegen durch atemberaubende Natur- und Kulturlandschaften. Auf den meisten Etappen steht ein Passübergang auf dem Programm, so dass man unterwegs die unterschiedlichsten Höhenlagen und Vegetationszonen passiert.

Die 23. und letzte Etappe des Walserwegs Graubündens hat es nochmal in sich: über 21 km und knapp 600 hm zieht sicher der Weg von der Carschinahütte (2.236 m) nach Brand. Highlight der Etappe sind die wilden Kalksteinwände der Drusenfluh, der alpine Übergang am Schweizertor und der tiefblaue Lünersee.

💡

Besonders bequem ist die Weitwanderung als gebuchtes Paket mit Übernachtung inklusive Abendessen und Frühstück, Reiseproviant, Begleitbuch und Gepäcktransport. Erhältlich unter Walserweg Graubünden.

Hobby-Fischer aufgepasst: Der Lünersee ist reich an Fischen. Mit etwas Glück angelt man hier Regenbogen- und Bachforellen sowie Bach- und Seesaibling.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zustieg zur Carschinahütte (2.236 m).

Bergwelten entdecken