Via Venezia - Etappe 6: Von der Lizumer Hütte zum Tuxerjochhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 11,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.240 hm 950 hm 2.788 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die sechste Etappe der „Via Venezia“ führt von der Lizumer Hütte in der „Wilden Lizum im Wattental“ in den Tuxer Alpen in Tirol über den Abstecher zum Geier (2.857 m), dem zweithöchsten Berg der Tuxer Alpen, zum Tuxerjochhaus im Angesicht des Olperers, der mit seinen 3.476 m die Szenerie dominiert. 

💡

Bei schlechtem Wetter kann man von der Lizumer Hütte auch über das Torjoch (oder Junsjoch), Lanersbach und den Schlegeis-Stausee zur Dominikushütte gehen und sich später wieder in die weitere Route einreihen. 

Lizumer Hütte
Die Lizumer Hütte (2.019 m) im Skitouren- und Wandergebiet Wattentaler Lizum in den Tuxer Alpen gilt als eine der schönsten Hütten Österreichs. Sie liegt an einem Knotenpunkt von zwölf Trekking-Routen. Von der Hütte führen mindestens 20 Skitouren zu Gipfeln wie Geier oder Naviser Kreuzjöchl. Sie steht auch im zweitgrößten Truppenübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres. Daher kann es zu befristeten Sperren von Wegen rund um die Hütte kommen. Das fast ganzjährige bewirtschaftete Schutzhaus verfügt über ein umfangreiches und vielfältiges Angebot. Neben künstlichen Kletterwänden, Hüttenteich, Almkäserei, Bibliothek bietet die Lizumer Hütte ein permanentes Lawinen-Verschütteten-Suchgerät-(LVS)-Camp mit Checkpoints. Denn Hütte allein zu sein, ist in bestimmten Alpen-Regionen längst nicht mehr ausreichend, um so zu wirtschaften, dass auch notwendige Zukunftsinvestitionen möglich werden. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Hamberg und Standkopf

Dauer
6:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
14 km
Aufstieg
1.323 hm
Abstieg
1.323 hm
Wandern • Tirol

Auf den Torhelm

Dauer
7:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
16,2 km
Aufstieg
1.294 hm
Abstieg
1.294 hm

Bergwelten entdecken