16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Foto: Donaubergland GmbH, Best of Wandern, Thomas Bichler
Wandern auf der Schwäbischen Alb

Der Donauberglandweg - Vom Albtrauf ins Donautal

• 26. April 2022

Der Donauberglandweg ist der erste Qualitätswanderweg der Schwäbischen Alb und führt von der höchsten Erhebung der Alb bis in das Durchbruchstal der Oberen Donau. Auf den vier Etappen genießt man wunderschöne Aussichten vom Albtrauf, erlebt die imposanten Kalkfelsen des Donaudurchbruchs, kommt an Ruinen, Burgen, Kirchen und Kapellen und durchwandert den Naturpark Obere Donau. Ein abwechslungsreicher Weitwanderweg, der sogar mit dem Prädikat „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgezeichnet wurde. 

Die Etappen im Detail

Anzeige
Anzeige

Gut zu wissen

Der Donauberglandweg führt in vier Etappen vom Lemberg bis nach Beuron. Dabei werden 59 Kilometer, rund 1.700 Höhenmeter aufwärts und 2.000 Höhenmeter abwärts zurück gelegt. Die Gehzeiten pro Tag sind moderat und rund 40 Prozent der Route verlaufen auf naturnahen Wegen und romantischen Pfaden. Der Weg kann auch in umgekehrter Richtung gegangen werden. 

Beliebt auf Bergwelten

Als Markierung dient ein grün-blauer Kreis, der durchgehend entlang der gesamten Strecke zu finden ist. 

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken