Bergwelten bei Servus-TV

TV-Tipp: Der Arlberg – Im Land der Gegensätze

Aktuelles • 8. April 2019

Das Grenzgebiet zwischen Vorarlberg und Tirol ist viel mehr als Wintertourismus. Am Arlberg gibt es immer wieder Neues zu entdecken, sei es die faszinierende Entstehungsgeschichte des Gebirgszuges, die uralte Art der Almbewirtschaftung oder Kunst und Sport im Tal. ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation am Montag, den 8. April 2019.

Wandern am Arlberg
Foto: ServusTV / Film Eleven
Der Arlberg ist nicht nur im Winter ein beliebtes Ziel für Bergsportler

„Es ist ein Land der versteckten Schönheiten“, erzählt Heinz Leger, Regisseur dieser Folge von Bergwelten, „die Landschaft prahlt nicht mit Superlativen, sondern weiß durch ihre Vielfalt und subtilen Liebreiz zu bezaubern.“ Tief unter den Gipfeln hat sich im Stanzertal und seinen Nebentälern zum Beispiel etwas ganz Besonderes erhalten: Die Bewirtschaftung der Almen, deren Regeln seit mehr als tausend Jahren gelebt werden. „Zweidrittelgericht“ nennt sich das hier. Alle Beschlüsse werden gemeinschaftlich getroffen und und nach wie vor nur mündlich weitergegeben.

Arlberg
Foto: ServusTV / Film Eleven
Die Entstehungsgeschichte des Arlbergs lässt sich am Gestein ablesen

Faszinierend ist auch die Entstehungsgeschichte des Arlbergs. Dazu muss man die Berge Richtung Vorarlberg überschreiten. Steinernes Meer, Gipslöcher und Rote Wand geben Einblick in die faszinierende Vergangenheit des Passes zwischen Tirol und Vorarlberg. Überreste eines Muschelriffs gibt es hier zu bewundern. Das namengebende Band der Roten Wand stammt aus einer Zeit, in der die Dinosaurier die Welt beherrschten und die Gipslöcher sind Zeugen des ständigen Wandels in den Bergen.

Auf Yoga folgt „Der weiße Rausch"

Wandel ist auch das Thema der spektakulären Kunstinstallationen im Tal. Internationale Künstler stellen sich hier den Fragen, die die Welt verändern. Den Fokus aufs Wesentliche schärft man beim „Yoga am Berg“.

Yoga am Berg
Foto: ServusTV / Film Eleven
„Yoga am Berg“ lockt jährlich zahlreiche Yogafans nach St. Anton

„Die Natur ist der Architekt unserer Küche“, lautet wiederum das Credo von Haubenkoch Thorsten Probost, der in Lech seine Gäste mit Produkten aus der Region verwöhnt. Beim „Weißen Rausch" geht es am Arlberg ganz schön verrück zu. Das legendäre Skirennen zieht jedes Jahr tausende Skisportler nach St. Anton. Zusammen mit dem „Jakobilauf", einem Halbmarathon in den Bergen, sowie dem „Arlberg Bike Marathon" zählt es zum Alpin Triathlon namens „Der Arlberg Adler". 

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation „Arlberg – Im Land der Gegensätze“ am Montag, den 8. April 2019, um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland.

Mehr rund um den Arlberg

Der Arlberg ist den meisten wohl als Wintersportgebiet der Superlative bekannt. Was es zu dieser Jahreszeit zu erleben gibt, lest ihr hier:

Arlberg - Mitten im Schnee
Mythos mitten im Schnee

Der Arlberg

Der Arlberg ist wahrlich ein Mythos für sich. Schnee spielt dabei die Hauptrolle, prominente Gäste und eine unglaubliche Skihistorie sowieso. Bergweltenautor Simon Schöpf war im heurigen - äußerst schneereichen - Winter in St. Anton am Arberg und hat für das neue Bergwelten-Magazin (Februar/März 2019) ein unbedingt lesenswertes Bergportrait geschrieben.

Wenn das Schmelzwasser dann die Flüsse füllt, verwandelt sich der Arlberg zu einem Wanderparadies sondergleichen. Wanderdörfer und aussichtsreiche Touren begeistern Jung und Alt.

Formarinsee am Arlberg
Ein Wochenende am Arlberg im Sommer? Das klappt wunderbar – auch mit der ganzen Familie. Wir haben 3 kinderfreundliche Hütten getestet. Fazit: Der Nachwuchs war begeistert – und wir übrigens auch.
Anstieg zum Spuller Schafberg (2.679 m) im Lechquellengebirge, Vorarlberg
Eine Weitwanderung in mehreren Tagesetappen mit Hütten als Schlafplätze, eingebettet in eine wunderschöne Landschaft und ausgestattet mit bester Beschilderung – all das ist die  Lechquellenrunde. Wer aus seiner knappen Freizeit die meisten Wanderkilometer rausholen möchte, der ist auf diesem Trail durch Vorarlberg goldrichtig!  

Für alle, die auch historisch am Arlberg interessiert sind, haben wir eine Bildergalerie parat, die einen Blick in das bäuerliche Leben vor unserer Zeit gewährt.

Mehr zum Thema

Anstieg zum Spuller Schafberg (2.679 m) im Lechquellengebirge, Vorarlberg
Eine Weitwanderung in mehreren Tagesetappen mit Hütten als Schlafplätze, eingebettet in eine wunderschöne Landschaft und ausgestattet mit bester Beschilderung – all das ist die  Lechquellenrunde. Wer aus seiner knappen Freizeit die meisten Wanderkilometer rausholen möchte, der ist auf diesem Trail durch Vorarlberg goldrichtig!  
Der Winter ist allgemein nicht als die beste Klettersteig-Saison bekannt – es sei denn man schnallt sich die Freeride-Ski auf den Rücken. Matthias Knaus hat genau dies am Arlberger Winterklettersteig bei St. Anton ausprobiert!
Das Kreuzjoch
Der Arlberg: die Wiege des alpinen Skilaufs, das Mekka des Freeridens und Österreichs größtes Skigebiet. Jahr für Jahr zieht die Winterlandschaft zwischen Lech und St. Anton die Menschen in ihren Bann. Wir zeigen euch den Pass und seine umliegenden Gipfel im Grenzgebiet von Vorarlberg und Tirol, wie ihr sie wohl noch nie gesehen habt: Nämlich aus der Vogelperspektive.

Bergwelten entdecken