Top 5

Oktober-Favoriten 2018: Die 5 beliebtesten Touren

Aktuelles • 29. Oktober 2018

Vorhang auf: Wir präsentieren euch die 5 meistgeklickten Touren des Vormonats Oktober. Und zwei Dinge dürfen wir gleich vorweg nehmen, erstens ist der Gewinner dieses mal ein Neueinsteiger und zweitens finden sich unter den Top 5 nur Schweiz- und Österreich-Touren – doch wer hat es letztlich auf das Siegerpodest geschafft? Wir verraten es euch.

Der Schiederweiher im Toten Gebirge mit Blick Richtung Großer Priel
Foto: mauritius images / Arnold Schaffer /
Der Schiederweiher im Toten Gebirge mit Blick Richtung Großer Priel

PLATZ 5: PILATUS KULM VON FRÄKMÜNTEGG

EMMENTALER ALPEN / NIDWALDEN / SCHWEIZ

Pilatus Kulm, die Erste: Per Seilbahnunterstützung auf das Fräkmüntegg (2.106 m) und zu Fuß über den Klimsensattel hinauf zum Pilatus Kulm. Eine gemütliche Bergtour, die auch für wenig routinierte Bergwanderer machbar ist. Von der Aussichtsplattform bietet sich euch ein traumhafter Weitblick auf die Gipfel der Emmentaler und Urner Alpen sowie auf den schönen Vierwaldstättersee.

PLATZ 4: BLECKWAND

SALZKAMMERGUT-BERGE / SALZBURG / ÖSTERREICH

Die Bleckwand: eine wunderbare After-Work-Tour, egal ob an heißen Sommertagen oder im malerischen Sonnenuntergangslicht im Herbst. Vom Gipfel eröffnet sich euch ein Panoramablick über den Wolfgangsee und die umliegenden Berge, im Anschluss bietet sich eine Einkehr in der urigen Bleckwandhütte an. 

PLATZ 3: UNTERSBERG - DOPPLERSTEIG

BERCHTESGADENER ALPEN / SALZBURG / ÖSTERREICH

Der Salzburger Grenzberg zählt wohl zu den beliebtesten Wanderzielen in den Berchtesgadener Alpen. Die 1.500 Höhenmeter hohe und 15 Kilometer lange Tour auf den Untersberg (1.972 m) ist ein allseits beliebtes Wochenendziel – egal zu welcher Jahreszeit – und somit zurecht unter den Top 5.

PLATZ 2: PILATUS KULM VON ALPNACHSTAD

EMMENTALER ALPEN / OBWALDEN / SCHWEIZ

Pilatus Kulm, die Zweite: Diesmal wird er aber von Alpnachstad aus bestiegen. Die ausgedehnte Wanderung führt entlang der steilsten Zahnradbahn der Welt und die Mattalp zu den geheimnisvollen Chilchsteinen, von hier sind es nur noch wenige Schritte bis hinauf zum 2.106 Meter hohen Gipfel. Dort wartet auf euch ein herrlicher Blick über den Vierwaldstättersee, der nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch im Spätsommer mit seinen milden Temperatur zum Baden einlädt.

Platz 1: Hinterstoder - Schiederweiher

Totes Gebirge / Oberösterreich / Österreich

Und hier ist der Gewinner: Eine gemütliche Wanderung rund um den idyllischen Schiederweiher - eine der vielen, gut versteckten Perlen des Stodertales im Toten Gebirge in Oberösterreich. Hier könnt ihr auf bequemen Wegen die Seele baumeln lassen, während ihr sanft zum Weiher hinaufsteigt, in dessen Wasser sich der 2.515 Meter hohe Große Priel widerspiegelt. Ein würdiger Herbst-Sieger, wie wir finden.

Mehr zum Thema

Alpenüberquerung: Französische Alpen im Herbst
Wir haben euch die 5 beliebtesten Bergwelten-Beiträge des letzten Monats zusammengestellt. Von der Alpenüberquerung über das Wandern im Herbst bis hin zur Suche nach Hüttenwirten. Los geht's!
Das Karl Ludwig Haus und der Gipfel des Predigtstuhl im Hintergrund
Die Rax ist ein magischer Ort für die Wiener. Seit über 150 Jahren steigen sie zum Gipfel der Heukuppe (2.007 m) hinauf und erweisen ihrem Hausberg die Ehre. Die Fotografin Sophie Kirchner besucht regelmäßig den östlichen Ausläufer der Alpen, um den Kopf zu entlüften, wenn die Stadt einmal zu eng wird. Mitgebracht hat sie uns ihre schönsten Momente. 

Bergwelten entdecken