Tag der Schokolade

5 Hütten mit süßer Verführung

Hütten-Tipps • 7. Juli 2016

Heute ist der Tag der Schokolade. Und wo könnte man sich besser mit Schoki belohnen als nach einer anstrengenden Wanderung am Berg? Wir finden: nirgends. Darum stellen wir euch 5 Hütten vor, die das genauso sehen wie wir.

Tag der Schokolade: 5 Hütten mit süßer Verführung
Foto: Mauritius/Fritzi
Am 7. Juli ist Tag der Schokolade: Ganz besonders gut schmeckt's auf der Hütte

1. Sennerei Schweizerhütte, 1.503 m

Berchtesgadener Alpen/Salzburg

Die Sennerei Schweizerhütte
Foto: Johnny Morano
Die Sennerei Schweizerhütte (1.503 m) in den Berchtesgadener Alpen in Salzburg

Die Kräuteralm Sennerei Schweizerhütte ist gewissermaßen das Mekka aller Käseliebhaber. Die Milch stammt von den hauseigenen Kühen, der Bergkäse wird mit viel Liebe von Senner Pauli erzeugt. Was das alles mit Schokolade zu tun hat? Nun: Pauli hat sich mit Chocolatier Wolfgang zusammengetan und das Beste aus zwei Welten zusammengeführt. Edle Zartbitterschokolade trifft auf Bio-Bergkäse mit Preiselbeeren. So wild die Kombination auch klingen mag: Sie schmeckt einfach ganz hervorragend.

Kürzester Zustieg: 3 h 30 (vom Dientner Sattel) oder direkt mit dem Auto

Sennerei Schweizerhütte
In der Sennerei Schweizerhütte gibt es, wie an großen Wänden in den Alpen, eine Direttissima. Und zwar jene der Milch von der Kuh zum Käse. Die Sennerei ist ein, dem Berghotel Arthurhaus zugehörender Betrieb. Und das Arthurhaus liegt, nur zur Erinnerung, am Fuße des Hochkönigs in Salzburg. Der Hochkönig ist der höchste Gebirgsstock in den Berchtesgadener Alpen.   Arthurhaus und die Sennerei Schweizerhütte befinden sich zwischen Hochkeil und Hochkönig oberhalb von Mühlbach und am Fuß der Mandlwände. Die Hütte, in dem der Senner Alex Milch zu verschiedenen Spezialitäten verarbeitet, ist ein Muss für Käseliebhaber. Sie können aber müssen nicht unbedingt auch auf Berge steigen, klettern oder sie mit Ski bezwingen und befahren. Das Arthurhaus ist aber für Alpinisten, die Touren am Hochkönig machen, im Tal das, was oben am Gipfel das Matrashaus ist: Pflicht!  Wem das Arthurhaus zu geschäftig ist, der findet in der Sennerei Schweizerhütte mehr Beschaulichkeit, Ruhe und natürlich echtes Handwerk vor. Wandernde Menschen führt der Salzburger Almenweg und der Murmeltierweg an der Sennerei vorbei. Und deren Neugierde sie in die Sennerei hinein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Gleiwitzer Hütte, 2.176 m

Glocknergruppe/Salzburg

Die Gleiwitzer Hütte
Foto: DAV Archiv
Die Gleiwitzer Hütte (2.176 m) in der Glocknergruppe in Salzburg

Die Gleiwitzer Hütte liegt umringt von Almwiesen im Nationalparkgebiet der Glockner Tauern und hält es mit ihrer Passion für Schokolade etwas klassischer als die Sennerei Schweizerhütte. Dafür wird ausnahmslos jeder Besucher mit einer süßen Verführung beglückt: Hier wird nämlich jeden Abend aufs Neue eine Betthupferl-Schokolade auf die Kopfpölster gelegt.

Kürzester Zustieg: 3 h 30 (aus Fusch)

Wanderer am Kamm Richtung Großglockner
Die Hohen Tauern sind das größte unberührte Naturrefugium Mitteleuropas und für uns ein endloses Wanderparadies. Die Geschichte eines lehrreichen Ausflugs durch die Weiten der Osttiroler Hochgebirgswelt.
Gleiwitzer Hütte
Hütte • Salzburg

Gleiwitzer Hütte (2.176 m)

Die Gleiwitzer Hütte (2.176 m) steht im Nationalpark Hohe Tauern, südlich von Zell am See zwischen Fusch an der Glocknerstraße und den Kitzsteinhorn Bergbahnen in Salzburg. Sie ist umgeben von alpiner Urlandschaft und den zum Hohen Tenn, zur Schneespitze, zu Zwing- und Bauernbrachkopf über die 3.000er-Marke aufragenden Tauern-Berge der Glocknergruppe. Die Lage der Hütte verschafft Besuchern Ausblick auf das Hirzbachtal, in die Kitzbühler, die Berchtesgadener Alpen sowie auf die Loferer und Leoganger Steinberg. Außerdem erfordert ihre Lage einen zumindest mehr als dreistündigen Anmarsch. Die Wege aus Fusch und Bruck an der Glocknerstraße oder von der Kapruner Seite zum Schutzhaus erfordern keine besonderen Fähigkeiten außer Konditionsstärke. Die Gleiwitzer Hütte wird ab Juni 2017 von Antje Böttcher und Wolfgang Kräh bewirtschaftet.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

3. Kammersteinerhütte, 572 m

Wienerwald/Niederösterreich

Die Kammersteinerhütte
Foto: Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Die Kammersteinerhütte (572 m) im Wienerwald in Niederösterreich

Die gemütliche Waldhütte liegt unweit von Wien am Hinteren Föhrenberg und hält köstliche Speisen von Hüttenwirtin Stefanie Sänger bereit. So auch hausgemachten Schokoladekuchen oder Somlauer Nockerl mit Schokosauce. Ein Muss für Wiener-Naschkatzen.

Kürzester Zustieg: 1 h 30 (aus Perchtoldsdorf)

Kammersteinerhütte
Hütte • Niederösterreich

Kammersteinerhütte (572 m)

Die gemütliche Waldhütte (572 m) liegt südwestlich von Wien auf dem Hinteren Föhrenberg im Wienerwald. Sie ist ein Ganzjahresziel für Wanderer, die Naturerlebnisse vor den Toren der Hauptstadt suchen. Das ganzjährig geöffnete Haus bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Aussichtsplattform Josefswarte. Von dort können Wanderer das gesamte Wiener Becken ostwärts bis hin zum Leitha- und Rosaliengebirge, den Hundsheimer Bergen und Kleinen Karpaten überblicken. Richtung Westen fällt der Blick auf die Voralpen. Die Hütte besitzt eine große Terrasse und macht zahlreiche Wandermöglichkeiten durch den Wienerwald erschließbar. Im Winter ist die Region auch bei Schneeschuhgehern beliebt. Übernachten kann man hier nicht.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

4. Otto-Mayr-Hütte, 1.530 m

Allgäuer Alpen/Tirol

Die Otto-Mayr-Hütte
Foto: DAV/Sektion Augsburg
Die Otto-Mayr-Hütte (1.530 m) in den Allgäuer Alpen in Tirol

Die Otto-Mayr-Hütte liegt in den Allgäuer Alpen, umringt von den Tannheimer Bergen. Sie kombiniert das Süße mit dem Fruchtigen und verfeinert ihren hausgemachten Schokoladenkuchen mit frischen Kirschen. Unbedingt probieren!

Kürzester Zustieg: 1 h 15 (von der Bergbahnstation Füssener Jöchl)

Otto-Mayr-Hütte
Nach einem leichten, familienfreundlichen Zustieg von Grän in Tirol, gelangt man nach rund eineinhalb Stunden zur Otto-Mayr-Hütte (1.530 m). Sie wird umringt von den Tannheimer Bergen, die im Bereich des Alpinsports alle Stücke spielen. Hier kann man wandern, Klettersteige gehen, freiklettern, mountainbiken und im Winter Scheeschuh- und Skitouren gehen. Für Kinder ab sechs Jahren eignet sich beispielsweise die Wanderung auf die Große Schlicke. Geübte können etwa auf die Gipfel der Köllenspitze oder des Gimpels steigen. Die Highlights der Hütte sind der Erlebnisspielplatz, der Alpen-Schaugarten, die „Hunde-Suite“ und die Radwerkstatt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

5. Greizer Hütte, 2.227 m

Zillertaler Alpen/Tirol

Die Greizer Hütte
Foto: Familie Schneeberger
Die Greizer Hütte (2.227 m) in den Zillertaler Alpen in Tirol

Die gemütliche Greizer Hütte im Oberen Floitengrund präsentiert sich auch heute noch als Unterkunft mit unverfälschtem Schutzhüttencharakter. Von Hüttenwirtin Irmi gibt es heiße Trinkschokolade – mit tatkräftiger Unterstützung von den hauseigenen Ziegen. Die steuern nämlich die Milch bei. Dieses Geschmackserlebnis sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!

Kürzester Zustieg: 3 h 15 (vom Parkplatz Tristenbachalm)

Greizerhütte
Die Greizer Hütte (2.227 m) in den Zillertaler Alpen in Tirol liegt im Oberen Floitengrund. Für Bergwanderer ist sie ein wichtiges Etappenziel auf dem Berliner Höhenweg. Ziele abwechslungsreicher Berg- und Frühjahrsskitouren sind wiederum der Große Löffler (3.376 m), die westliche Floitenspitze (3.194 m) oder der Schwarzenstein (3.368 m). Für Kletterer besonders interessant ist die Kletterroute über die Südost-Kante auf den Gigalitzturm (2.978 m, 7 Seillängen, Schwierigkeit 4+/5- UIAA). Zudem befindet sich in unmittelbarer Hüttennähe ein Klettergarten mit vier 15 bis 35 m langen gesicherten Routen, auf dem auch Kurse abgehalten werden. Gletschertouren auf die Gletscherfelder des Floitenkees bieten sich ebenfalls an. Dank der leichten Erreichbarkeit eignet sich die familienfreundliche Hütte durchaus auch für Tagesausflüge.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken