Schweizer Alpen

4 nachhaltige Erlebnisse in der Schweiz

Anzeige • 15. Juli 2021

Unberührte Wälder, seltene Alpenblumen und eine Vielfalt an Bergtieren: Die Schweiz ist für ihren achtsamen Umgang mit ihrer Natur bekannt. Mit der Nachhaltigkeitsstrategie „Swisstainable“ lädt das Land zu abwechslungsreichen Abenteuern ein.

Wer die Natur schätzt und ihr mit größtem Respekt begegnet, genießt sie noch mehr.
Foto: Schweiz Tourismus
Wer die Natur schätzt und ihr mit größtem Respekt begegnet, genießt sie noch mehr.

1. Genussreise um den Murtensee

Mit dem Velo oder zu Fuß direkt an den gedeckten Tisch: Die Region Murtensee lädt ein zur genussvollen Tour um den See. Mit einem Genussbüchlein ausgestattet, geht es zu unterschiedlichen kulinarischen Stopps und zu eindrücklichen Highlights. Besonders empfehlenswert: Das mittelalterliche Murten mit seiner imposanten, öffentlich zugänglichen Ringmauer, den See mit seinen zahlreichen Badestellen und die idyllischen Weingebiete des Mont Vully. Im Angebot inbegriffen sind ein Stück Nidel- oder Vully-Kuchen, ein Kaffee, ein Glas Vully-Wein oder ein Softgetränk sowie ein Mittag- oder Abendessen mit Eglifilet und Salat.

Am Murtensee genießt man Eglifilet mit einem Glas Wein, danach Nidel- oder Vullykuchen.
Foto: Schweiz Tourismus
Am Murtensee genießt man Eglifilet mit einem Glas Wein, danach Nidel- oder Vullykuchen.

2.  Alphornkurs in Nendaz

Jeden Donnerstag gibt es die Möglichkeit, eine Schweizer Tradition zu erleben: das Blasen des Alphorns. Ein Lehrer führt in die Geheimnisse des Instrumentes ein und hilft dabei, dem Alphorn ein paar erste Töne zu entlocken. Bei Schönwetter findet der Kurs draußen statt.

Das Alphornblasen ist eine alte Tradition der Schweiz.
Foto: Schweiz Tourismus
Das Alphornblasen ist eine alte Tradition der Schweiz.

3. Das Goldrausch-Abenteuer in Gondo

Wer sich als Goldgräber versuchen möchte, kann auf ein Abenteuer nach Gondo gehen: Zusammen mit fachkundiger Betreuung geht es in alte Stollen, Minen und Ruinen und zum Goldwaschen im Bach des wildromantischen Zwischbergental. Danach genießt man ein reichhaltiges Walliseraperitif mit lokalen Produkten.

Im Bach des Zwischbergental kann man sein Glück als Goldwäscher versuchen.
Foto: Schweiz Tourismus
Im Bach des Zwischbergental kann man sein Glück als Goldwäscher versuchen.

4. Ziegen-Trekking in Isenthal

Über Stock und Stein mit fröhlichem Gemecker geht es in der Region Luzern-Vierwaldstättersee: In Kleingruppen wandert man gemeinsam mit den geselligen Ziegen durch das eidgenössische Jagdbanngebiet Uri Rotstock. Als Belohnung und Andenken wartet am Ende der Wanderung ein Glas lokaler Berghonig von Honigberg.

Mit den geselligen Ziegen geht es durch das eidgenössische Jagdgebiet Uri Rotstock.
Foto: Schweiz Tourismus
Mit den geselligen Ziegen geht es durch das eidgenössische Jagdgebiet Uri Rotstock.

Tipp: Sommer-GA

Passend zum Nachhaltigkeitsprogramm lässt sich die Schweiz bequem mit dem öffentlichen Verkehr entdecken: Ab 11.- Franken/ Tag genießt man einen Monat lang unbeschränkten Reisegenuss mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im ganzen GA-Geltungsbereich – auch ohne Halbtax.

Die Sommer-GA ist eine gute Möglichkeit, die Schweiz bequem zu erkunden.
Foto: Schweiz Tourismus
Die Sommer-GA ist eine gute Möglichkeit, die Schweiz bequem zu erkunden.

Weitere nachhaltige Erlebnisse

Lust auf nachhaltige Erlebnisse bekommen? Hier gibt es viele weitere Ideen, die ganz unter dem Motto "Swisstainable" stehen und zum Inspirieren einladen.

Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken