16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Um die Dreischusterspitze aus dem Fischleintal

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
8:45 h
Länge
26,2 km
Aufstieg
1.413 hm
Abstieg
1.415 hm
Max. Höhe
2.473 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Zu den Highlights der Sextener Dolomiten: In grüne Lärchenwiesen zwischen Karnischer Hauptkette und Dolomiten eingebettet, besitzt Sexten ein Tourengebiet, um das es seiner Fülle wegen von so manchem renommierten Urlaubszentrum beneidet wird.

Auch an groß­zügigen Durchquerungen und Rundwegen herrscht kein Mangel, sodass es schwer fällt, Repräsentatives auszuwählen. Die hier gewürdigte Umwanderung der von wilden Türmen flankierten, steilfelsigen Dreischusterspitze ­gehört fraglos zu den großartigsten Unternehmungen in den Sextener Dolomiten. Dabei wählen wir Fischlein- und Altensteiner Tal für den Anstieg zur Dreizinnenhütte, Großes Wildgrabenjoch und Innerfeldtal für den Rückweg nach Sexten in Südtirol.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderungen in den Dolomiten: 50 Touren zwischen Brixen und Belluno" von Franz Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Das Hotel Dolomitenhof, die Fischleinbodenhütte, die Talschlusshütte, die Dreizinnenhütte und die Dreischusterhütte bieten sich zur Einkehr an.

Bei einer Übernachtung in der Dreizinnenhütte ist eine Voranmeldung äußerst ratsam. Zwischen 15.6. und 30.9. kann vom Fischleinboden bis zur Talschlusshütte mit Pferdekutschen gefahren werden, was allerdings kaum Zeitgewinn bringt.

Diese Strecke schaffen nur wirklich ausdauernde Geher in einem Zug, weshalb eine Zwischennächtigung an der Dreizinnenhütte zu empfehlen ist.

Unbedingt mitnehmen sollte man eine Kamera, denn die landschaftliche Schönheit an diesem italienischen Ringweg ist unvergleichlich. Einer der Glanzpunkte wird nach dem langen und schweißtreibenden Anstieg durch das Altensteiner Tal am Sattel des Toblinger Riedel erreicht, wo man den gewaltigen Drei Zinnen, einem der Wahrzeichen der Dolomiten, erstmals gegenübersteht.

Anfahrt

Orts­zentrum von Sexten (1.317 m), im gleichnamigen Tal (Valle di Sesto).

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in Sexten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Tob­lach und Innichen.

Bergwelten entdecken