Medalges-Rundwanderung

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 13 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
930 hm 930 hm 2.420 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Wandern • Trentino-Südtirol

Öbersthöfe

Anspruch
T2
Länge
12,9 km
Dauer
5:00 h

Die Medalges-Rundwanderung führt vom Weiler Seres beim Bergsteigerdorf Longiarü/Kampill durch das Mühlental, das Val di Morins, bis zur Schlüterhütte (2.306 m) und weiter über den Dolomiten-Höhenweg Nr. 2 zur Medalges-Alm im Südtiroler Naturpark Puez-Geisler.
Auf dem Rückweg hat man das gesamte Campilltal vor Augen. In den welligen Almwiesen liegen wie getupft unzählige Scheunen und die Ütia Ciampcios, die zur Einkehr einlädt.

💡

Von der Schlüterhütte (2.306 m) lohnt sich ein Abstecher auf den aussichtsreichen Zendleser Kofel (2.420 m), den man von von der Hütte in etwa 20 Minuten auf dem Weg Nr. 7 erreicht.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn (A 22 Ausfahrt Vahrn/Brixen) über die Staatsstraße (SS 49 / E 66) ins Pustertal bis nach St. Lorenzen. Rechts über die Brücke und über die Landesstrasse (SS 244) ins Gadertal in Richtung Corvara bis zu Ortschaft Piculein. Nach Piculein biegt man rechts zur Ortschaft St. Martin in Thurn ab. Nun in Richtung Würzjoch, 300 Meter nach St. Martin in Thurn biegt man links ab und erreicht nach etwa 4 km die Ortschaft Kampill/Lungiarü.

An der Kirche wiederum links abbiegen und nach etwa 500 m biegt man rechts ab und folgt der Beschilderung „Medalges Alm" bis man an der linken Seite die Einfahrt zum Parkplatz des Naturparks Puez/Geisler erreicht.

Blick über die Almwiesen zur Ütia Ciampcios
Hütte • Trentino-Südtirol

Ütia Ciampcios (2.025 m)

Die Ütia Ciampcios ist ein Familienbetrieb, der mit viel Leidenschaft und Liebe zur Bergnatur geführt wird. Inmitten der wunderbaren Landschaft des Naturparks Puez-Geisler in Südtirol unweit des ersten Bergsteigerdorfes in den Dolomiten - Lungiarü - bietet die Alm Erholung vom Feinsten. Ob mit dem Bike oder zu Fuß, jeder der auf die Alm kommt darf sich über die Vorzüge der Kombination aus Südtiroler und Ladinischer Küche freuen, selbstgemachte Schnäpse und Säfte probieren oder sich einfach in einen der Liegesessel legen und die Sonne genießen. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schlüterhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Schlüterhütte (2.306 m)

Die Schlüterhütte ist eine Schutzhütte in der Peitlerkofelgruppe, mitten im Naturpark Puez-Geisler in den Südtiroler Dolomiten. Sie befindet sich auf einer Höhe von 2.306 m im Gebiet der Gemeinde Villnöß und ist ein optimaler Ausgangspunkt für Wander- und Mountainbiketouren. Unter anderem führen die Dolomitenhöhenwege 2 und 8, sowie der Europawanderweg München-Venedig direkt an der der urigen Hütte vorbei. Mountainbiker kommen auf der Transalp-Route voll auf ihre Kosten.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Val Duron

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12 km
Aufstieg
970 hm
Abstieg
970 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Von Gargazon nach Vöran

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,6 km
Aufstieg
910 hm
Abstieg
910 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Dreifingerspitze

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,4 km
Aufstieg
1.046 hm
Abstieg
952 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Peitlerkofel

Dauer
5:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,9 km
Aufstieg
983 hm
Abstieg
983 hm

Bergwelten entdecken