15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hochzinödl von Johnsbach

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
10,7 km
Aufstieg
1.323 hm
Abstieg
496 hm
Max. Höhe
2.191 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Wanderung auf das Hochzinödl vom Bergsteigerdorf Johnsbach über die Hesshütte ist eine wunderschöne Unternehmung im Nationalpark Gesäuse. Dabei kann man vom Hochzinödl, 2.191 m, über den Panoramaweg absteigen und so eine schöne Runde zurück zur Hesshütte machen. 

Die hier beschriebene Wanderung endet auf der Hesshütte, da eine Übernachtung auf der legendären Hütte mit der großartigen Weinauswahl wirklich ein Erlebnis ist. Würde man am selben Tag noch absteigen, müsste man noch einmal rund 2:30 h zusätzlich einplanen.

💡

Eine Übernachtung auf der Hesshütte kann auf jeden Fall empfohlen werden. Vielleicht möchte man ja auch am nächsten Tag noch das Hochtor besteigen und über das Schneeloch absteigen, womit man dann zwei wunderbare Gesäusetouren gemacht hätte. 

Anfahrt

Pyhrnautobahn A9 Ausfahrt Ardning/Admont, B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (22 km), Landesstraße nach Johnsbach 7 km bis GH Kölblwirt.

Aus Richtung Hieflau: B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (6 km), Landesstraße nach Johnsbach 7 km bis GH Kölblwirt.

Parkplatz

Parkplatz kurz nach dem Kölblwirt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Liezen und von dort vom „Gesäuse-Sammeltaxi“ abholen lassen.

Bergwelten entdecken