Wanderung zur Hugo-Gerbers-Hütte von Irschen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 4,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
550 hm 20 hm 2.347 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Hugo-Gerbers-Hütte (2.347 m) befindet sich in der einsamen Kreuzeckgruppe, im Kärtner Teil der Hohen Tauern. Die kleine, gemütliche Hütte wird im Sommer von Mitgliedern der Sektion Österreichischer Gebirgsverein des OeAV bewirtschaftet. Auf der Hütte selbst gibt es kein Wasser, ein kleiner Bergsee in der Nähe lädt zur Erfrischung ein. Von der Hütte genießt man ein großartiges Panorama auf die Gailtaler und Karnischen Alpen.

💡

Die Hütte ist Stützpunkt des Kreuzeck-Höhenweges. Die Etappe 3 von der Feldnerhütte (2.182 m) endet hier. Am nächsten Tag geht es auf der Etappe 4 zum Anna-Schutzhaus (1.992 m).

Anfahrt

Auf der Tauern-Autobahn A10 bis Spittal an der Drau. Weiter auf der Drautal Straße B100 nach Irschen. Von hier auf schmaler Bergstraße zur Weneberger Alm.

Parkplatz

Parkplatz an der Weneberger Alm.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn 1 von Lienz bzw. Spittal nach Irschen. Mit dem Taxi zur Weneberger Alm.

Hugo-Gerbers-Hütte
Die Hugo-Gerbers-Hütte (2.347 m) steht in der südwestlichen Kreuzeckgruppe über dem Oberdrautal in Kärnten. Sie punktet mit Abgeschiedenheit sowie einem fantastischen Ausblick auf die Gailtaler und Karnischen Alpen. Die über 100 Jahre alte Hütte liegt am Kreuzeck-Höhenweg. Das Schutzhaus befindet sich weitestgehend im Original-Zustand. Das hat auch damit zu tun, dass die Kreuzeck-Gruppe, eine Untergruppe der Hohen Tauern, ursprünglicher und weniger erschlossen als die Tauern-Geschwister bleiben durfte. Die Gruppe wird auch gerne als "vergessenes Paradies" oder "Imperium der Stille" tituliert. Alle Gipfel der Gruppe bleiben unter der 3.000-Meter-Marke. Wenige Schutzhütten, zahllose kleine Bergseen und weite Wege charakterisieren die Gruppe, womit sie eine richtige Trekking- und Backcountry-Region ist Die Hütte ist Ziel von konditionsstarken Wanderern, von Schneeschuh-Gehern und eventuell von Skibergsteigern auf ihren Touren zu Scharnik und Hochkreuz. Tagesausflügler wie Familien mit Kindern kommen auch von der Weneberger Alm herauf. Sie alle verbindet die Freude an alpinen Wegen abseits viel begangener Trampelpfade.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Leppetalalm

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5 km
Aufstieg
578 hm
Abstieg
578 hm
Wandern • Tirol

Ganotzkogel

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,6 km
Aufstieg
410 hm
Abstieg
60 hm

Bergwelten entdecken