16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Reintalangerhütte von Ehrwald

Wanderung zur Reintalangerhütte von Ehrwald

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:30 h
Länge
13 km
Aufstieg
1.230 hm
Abstieg
970 hm
Max. Höhe
2.122 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Die Reintalangerhütte auf 1.369 m im Reintal, unweit des Partnach-Ursprungs im Wettersteingebirge in Bayern ist von verschiedenen Seiten aus erreichbar. Unter anderem von Ehrwald in Österreich in der Tiroler Zugsitz Region. Diesen Anstieg kann man zudem durch die Fahrt mit der Ehrwalder Almbahn bis zur Ehrwalder Alm verkürzen. 

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz bei der Ehrwalder Alm folgt man dem Wanderweg 801A, der in diesem Abschnitt auch mit dem Tiroler Adlerweg ident ist. Über das Almgebiet bzw. die Schipisten geht es aufwärts bis zur Ganghoferhütte mit schönem Blick hinunter ins Ehrwalder Becken. Dem Wanderweg folgend, erreicht man schließlich die Ehrwalder Alm auf 1.502 m, einem sehr beliebten Ausflugsziel. Den Anstieg bis zur Alm kann man sich mit der Fahrt mit der Ehrwalder Almbahn verkürzen und genießt außerdem von der Gondel aus den schönen Blick auf das Zugspitzmassiv und hinunter ins Ehrwalder Becken. 

Von der Ehrwalder Alm folgt man den Wegweisern zur Hochfeldernalm, wobei es hier mehrere Möglichkeiten gibt. Zum Beispiel kann man den Weg zum Whs. Alpenglühen gehen und dort, wo dieser eine scharfe Biegung nach rechts macht, dem Steig gerade aus folgen, bis man wieder auf den beschilderten Weg kurz vor der Pestkapelle trifft. 

Kurz vor der Kapelle geht es nun links aufwärts hinauf zur Hochfeldernalm und man steigt kontinuierlich über „Die Änger“ auf. Im Hochissental quert man die Bäche und wandert unterhalb des Gatterlskpofes zum Teil durch Latschen, aber durchwegs sehr aussichtsreich, bis „Am Brand“, wo der Weg geschickt durch die Felswände durchleitet. Am Feldern-Jöchl auf 2.045 m trifft man schließlich auf den Weg 816, der vom Gaistal heraufführt. Gerade aus und leicht abwärts geht es weiter bis zum Gatterl auf 1.897 m, wo man die Grenze zu Deutschland überschreitet.

Östlich des Zugspitzplattes führt der Plattsteig (Nr. 815) zur Knorrhütte. Von dieser steigt man in das Brunntal (Nr. 801) ab und folgt dem Weg über den Oberanger zur Reintalangerhütte auf 1.369 m.

💡

Die Fahrt mit der Ehrwalder Almbahn ist schon allein wegen der grandiosen Aussicht empfehlenswert. Außerdem kann man das Mountainbike mit nehmen, denn im Bereich der Ehrwalder Alm gibt es zahlreiche schöne, gut befahrbare Schotterwege zum Igelsee, hinauf zum Seebensee oder durch das Gaistal hinaus in die Leutasch. 

Anfahrt

Von Garmisch-Partenkirchen über die B23 in Richtung Westen, über die Grenze zu Österreich und weiter auf der B187 nach Ehrwald. Vom Ortszentrum Ehrwald in den Ortsteil Hof und zur Talstation der Ehrwalder Bahn.

Parkplatz

Großer Parkplatz bei der Talstation der Ehrwalder Bahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Garmisch-Partenkirchen, umsteigen in die S-Bahn nach Ehrwald. Zu Fuß bis zur Talstation der Ehrwalder Almbahn im Ortsteil Hof. 

Bergwelten entdecken

d