16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
BergZeitReise Hochsteiermark - Etappe 3: Vom Schiestlhaus nach Seewiesen

BergZeitReise Hochsteiermark - Etappe 3: Vom Schiestlhaus nach Seewiesen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
11,8 km
Aufstieg
103 hm
Abstieg
1.308 hm
Max. Höhe
2.157 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

BergZeitReise Hochsteiermark - Etappe 3: Vom Schiestlhaus nach Seewiesen. Auf dem Nordalpenweg führt diese Etappe durch das malerische Hochschwabmassiv an der Ringmauer vorbei und durch die Voisthalergasse zur Florlhütte, bevor man über den Seetalsattel endlich Seewiesen erreicht. Lohnende Wanderung im Hochschwabmassiv in der Steiermark.

Vom Ausgangspunkt, dem Schiestlhaus, folgt man in östlicher Richtung dem Nordalpenweg und passiert nördlich den Rotgangkogel. In Richtung Süden geht es weiter, bis man zuerst die südlich gelegene Ringmauer und später die Karlmauer erblickt. Durch die Voisthalergasse erreicht man bald den Höllkampl (2.449 m) und gleich darauf die Florlhütte. Immer weiter in Richtung Osten durchquert man das Seetal und kommt schließlich über den Seetalsattel in Seewiesen an.

Weitere Etappe
BergZeitReise Hochsteiermark - Etappe 4: Von Seewiesen zum Graf-Meran-Haus

💡

Wer möchte, kann nach dem Passieren der Karlmauer einen Abstecher zur Voisthalerhütte machen und wird mit regional geprägten kulinarischen Spezialitäten belohnt.

Bergwelten entdecken