16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Von Weissenbach auf den Wörschacher Raidling

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
7:00 h
Länge
21 km
Aufstieg
1.570 hm
Abstieg
1.570 hm
Max. Höhe
1.912 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Eine wunderschöne alpine Tour mit atemberaubenden Tiefblicken ins Ennstal. Der Dachstein scheint vom Raidling Gipfelkreuz (1.912 m) fast greifbar zu sein und bei gutem Wetter fühlt es sich fast so an, als wären Hochtor und Planspitz im Gesäuse nur einen Steinwurf entfernt. Der Aufstieg startet gemächlich durch den Wald und der Goldbach bei der Liezener Hütte lädt zum Abkühlen ein.
Diese anspruchsvolle Tour führt durch die einmalige Naturlandschaft des Toten Gebirges in der Steiermark und erfordert Trittsicherheit und etwas alpine Erfahrung. Der höchste Punkt der Runde liegt auf 1.912 m.

💡

Ein Bad im kühlen Goldbachl bei der Liezener Hütte, welches vom Fuße des Mittermölbings ins Tal rinnt, lohnt sich. Die zahlreichen Gumpen laden zum Verweilen ein und bringen Energie für den letzten Aufstieg zum Raidling. Und wenn noch ein wenig Zucker fehlt, so möge der Kaiserschmarren von Petra auf der Hochmölbinghütte sein nötiges tun.

Anfahrt

Von Osten oder Westen kommend auf der B320 durch das Ennstal. In Weissenbach bei Liezen abfahren und den Schildern zum Gemeindeamt folgen. Fünf Gehminuten vom Parkplatz entfernt, direkt neben der Volksschule befindet sich ein kleiner Markt, um noch schnell Proviant einzukaufen.

Parkplatz

Kostenlose Parkplätze im Ortskern von Weissenbach bei Liezen. Sollte hier nichts mehr anzufinden sein, empfiehlt es sich bis zu den Tennisplätzen am Nordende vom Ort weiterzufahren. Dort führt auch der Wanderweg vorbei.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Weissenbach fahren

Bergwelten entdecken