16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Stubaier Höhenweg - Etappe 3: Neue Regensburger Hütte - Dresdner Hütte

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
7:00 h
Länge
11,4 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
850 hm
Max. Höhe
2.858 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die dritte Etappe zählt zu den längeren Abschnitten des Höhenwegs in den Stubaier Alpen und ist sehr anspruchsvoll. Von der Neuen Regensburger Hütte wandert man hier im Stubaital dem Hohen Moos entlang zum Falbesoner See, vor dem der steile Anstieg zum Grawagrubennieder, dem höchsten Punkt des Tiroler Höhenweges, beginnt.

Der langgezogene Abstieg führt unterhalb der Zunge des Grawawandferners am Mutterberger See vorbei. Nach einem letzten Anstieg geht es hinab zum Etappenziel, der Dresdner Hütte auf 2.308 m.

💡

Diese längere Etappe führt über den höchsten Punkt des Stubaier Höhenweges, den Grawagrubennieder auf 2.880 m. Auf dem langgezogenen Abstieg kann man die herrliche Aussicht auf die beeindruckenden Gletscher der Stubaier Alpen genießen.

Anfahrt

Von Innsbruck
Sie erreichen das Stubaital in ca. 20 Minuten über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg- weiter bis nach Neustift. Von dort der Beschilderung folgend weiter nach Falbeson zum Hüttenparkplatz beim Waldcafe.

Parkplatz

Kostenlose Parkplätze beim Restaurant Waldcafe.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Neustift im Stubaital. Haltestelle Falbeson.

Bergwelten entdecken