Dolomiten Höhenweg Nr. 3 – Etappe 2: Plätzwiese - Rifugio Bosi

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 16,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.540 hm 1.320 hm 2.323 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der Dolomiten-Höhenweg Nr. 3 (Alta Via delle Dolomiti n. 3) ist ein anspruchsvoller Höhenweg mit durchgehend beeindruckenden Hochgebirgsszenarien zwischen Niederdorf im Pustertal (Südtirol) und Longarone in der italienischen Provinz Belluno. 
Man durchquert und berührt bei den 9 Etappen verschiedene Gebirgsgruppen der Dolomiten, wie die Pragser Dolomiten, Sorapiss-Gruppe, Marmarole, Pelmo-Rite und Bosconero-Gruppe.
Das Ziel der hier beschriebenen 2. Etappe, die bei der Plätzwiese am Fuße des Dürrensteins beginnt, ist die Bosi-Hütte („Rifugio Bosi“) am Monte Piana.
Abgesehen von den erheblichen Höhenunterschieden, die man an den einzelnen Etappen überwindet, weist die Route auch gesicherte, öfters auch ausgesetzte Steiganlagen und kurze Kletterpassagen bis zum II. Schwierigkeitsgrad auf, die nicht zu unterschätzen sind. Deshalb wird der Dolomiten-Höhenweg Nr. 3 öfters auch als „Weg der Gämsen“ bezeichnet.

💡

Zum Monte Piano und Monte Piana führt auch ein „Historischer Rundweg“, der zu Stollen, Bauten, Schützengräben und sonstigen Spuren der Dolomitenfront im Ersten Weltkrieg (1915/1918) führt.

Anfahrt

Anfahrt von Westen über die Brennerautobahn A 22/Ausfahrt Pustertal - auf der E 66 bis ins Pragser Tal.
Anfahrt von Lienz über Innichen nach Niederdorf und weiter ins Pragser Tal.

Die Anreise mit dem Auto erfolgt über das Pragser Tal, weiter bis nach Brückele problemlos und ohne Einschränkungen. Bis 10.00 Uhr und ab 16.00 Uhr kann man gegen Bezahlung einer Gebühr zur Plätzwiese mit dem eigenen Auto fahren. (Achtung max. 100 PKWs)

Ganzjähriges Fahrverbot für Wohnmobile und Reisebusse

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz in Brückele.

Dürrensteinhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Dürrensteinhütte (2.040 m)

Die Dürrensteinhütte (2.040 m) liegt in der Gebirgsgruppe der Pragser Dolomiten in Südtirol auf dem Hochplateau der Plätzwiese. Das Plateau im Naturpark Fanes-Sennes-Prags ist umgeben von den Bergmassiven der Hohen Gaisl, der Drei Zinnen, der Tofana und des Monte Cristallo. Zum Plateau kann man von Prags (im Norden) und von Schluderbach (im Süden) mit dem Auto zufahren, somit ist die Hütte in nur wenigen Geh-Minuten leicht und auch mit Kinderwägen zu erreichen. Direkt neben der Hütte befindet sich die eindrucksvolle Ruine eines österreichisch-ungarischen Forts namens Werk Plätzwiese. Die Hütte, Etappenziel des Dolomiten Höhenwegs und Ausgangspunkt des Höhenwegs zur Rossalpe, lockt in der warmen Jahreszeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und nicht zuletzt Mountainbiker, die hier den direkten Einstieg zu atemberaubenden Touren wie der legendären Dolomitenrunde, dem anspruchsvollen Stoneman-Trail oder der Dolomiti-Superbike-Strecke finden. Auch im Winter sind die Plätzwiese und die Dürrensteinhütte beliebtes Ausflugsziel für Langläufer, Rodler und Skitourengeher, die es auf den Dürrenstein zieht. Besonders reizvoll ist auch die Wanderung zum Heimkehrerkreuz auf den Strudelkopf (2.307 m) – das Gipfelkreuz ist in nur 20 min Gehzeit zu erreichen, der Ausblick auf Gipfel wie die Drei Zinnen überwältigend.
Geöffnet
Mai - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Auf den Torhelm

Dauer
7:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
16,2 km
Aufstieg
1.294 hm
Abstieg
1.294 hm

Bergwelten entdecken