Piz Bernina über Fortezzagrat

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS anspruchsvoll 8:00 h 17 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.500 hm 1.500 hm 4.049 m

Die anspruchsvolle Hochtour von der Diavolezzabahn über den Fortezzagrat auf den Piz Bernina (4.049 m) bietet ein Bergerlebnis der Sonderklasse und gehört zu den absoluten Klassikern. Der Piz Bernina  ist der höchste Gipfel des Berninamassivs in Graubünden und der einzige 4.000 er der Ostalpen. Die Hochtour erfordert eine sehr gute Kondition, Trittsicherheit im Fels und Erfahrung im Gehen mit Steigeisen.

💡

Das Begehen der Tour erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Örtliche Gegebenheiten sind unbedingt zu beachten. Die Route kann sich je nach Verhältnissen und Bedingungen verändern. Die Mammut Alpine School bietet die Tour geführt an.

Geniessen Sie den hochalpinen Charme des Bernina-Massivs. Die Mammut Alpine School bietet den Piz Bernina kombiniert mit dem Piz Palü in einer wunderschönen Hochtour an.

Eine weitere spektakuläre Route auf den Piz Bernina führt über den Biancograt.

Anfahrt

Von Zernez oder St. Moritz auf der Route 27 kommend bei Celerina auf die Route 29 abzweigen und über Pontresina Richtung Bernina Pass bis zur Diavolezza Bahn fahren.

Parkplatz

Parkplatz der Talstation an der Diavolezzabahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn zur Talstation der Diavolezzabahn.

Die Marco e Rosa Hütte
Die Marco-e-Rosa-Hütte in der Bernina-Gruppe des Oberengadin thront in 3.609 m als echtes Wolkenhaus über den Gletschern. Das Rifugio Marco e Rosa ist die höchstgelegentste Hütte in der Lombardei und wurde in den letzten Jahren zeitgemäß renoviert und wird den modernen Anforderungen der Gäste gerecht.  Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt vieler lohnender Gipfeltourein in der Bernina.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Diavolezza-Hütte
Hütte • Graubünden

Berghaus Diavolezza (2.973 m)

Das Berghaus Diavolezza liegt im Herzen der Bernina-Gruppe im Kanton Graubünden im schweizerisch, italienischen Grenzgebiet. Von der Terrasse der Hütte überblickt man die gesamte vergletscherte Bergkette von den Paradegipfeln des Piz Palü über Piz Bernina, dem höchsten Punkt der Ostalpen, bis hin zum Piz Morteratsch. Das Berghaus Diavolezza selbst kann man bequem mit der Seilbahn erreichen. Wer sich seine Brotzeit ehrlich verdienen will, wandert von der Talstation über den schön gelegenen See Lej da Diavolezza zur Hütte. Neben den ernsten und ambitionierten Hochtourenzielen wartet mit dem Munt Pers in Hüttennähe ein 3.000er, der ohne Gletscherkontakt bestiegen werden kann.    
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Wallis

Dufourspitze

Dauer
10:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
13 km
Aufstieg
1.800 hm
Abstieg
1.800 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Finsteraarhorn

Dauer
7:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
8,2 km
Aufstieg
1.173 hm
Abstieg
1.172 hm
Berg- und Hochtouren • Tirol

Brochkogel Nordwand

Dauer
8:00 h
Anspruch
S- schwierig
Länge
13,6 km
Aufstieg
1.901 hm
Abstieg
1.901 hm

Bergwelten entdecken