16.500 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Sieben-Seen-Wanderung in Ridnaun

Sieben-Seen-Wanderung in Ridnaun

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
S- schwierig
Dauer
8:00 h
Länge
20,7 km
Aufstieg
1.411 hm
Abstieg
1.411 hm
Max. Höhe
2.706 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Diese lange Wanderung am Fuß der südlichen Stubaier Alpen, im Talschluss des Ridnauntals, ist wenig begangen, landschaftlich sehr reizvoll und führt bei den Seen durch unberührte Gebirgswelt. Man kann die Tour auch mit einer Hüttenübernachtung in der Grohmannhütte oder Teplitzerhütte verbinden und lohnende Gipfel in dieser Bergregion besteigen. Eine schöne Tour für ausdauernde Bergwanderer in Südtirol.

Wegbeschreibung
Vom Ridnauner Talschluss (1.417 m) am Parkplatz der Erzaufbereitung des ehemaligen Bergwerks folgt man dem Weg 28 durch das Lazzacher Tal südwestlich hinauf zur Moarerbergalm (2.113 m, auch Poschalm (Einkehrmöglichkeit). Über den Bergwerk-Lehrpfad weiter zur Abzweigung der M 33; nun dieser folgend nordwärts hinauf zum Mittleren Moarer Egetsee (2.468 m) und weiter empor zum Egetjoch (2.693 m).
Dann nordseitig bei Wegteilung links mit M 33 A nordwestlich hinüber und kurz hinab zum Hinteren Senner Egetsee (2.647 m) und weiterhin der M 33 A folgend hinunter zu den Vorderen Senner Egetseen (ca. 2.510 m).
Über schöne Stufen weiter talab und vorbei am schön gelegenen Trüben See (2.344 m) zum Anschluss an die vom Egetjoch direkt absteigende M 33, dieser folgend hinunter zur Brücke über den Fernbach (2.118 m), jenseits kurz empor zur Grohmannhütte (2.254 m) und eventuell weiter zur Teplitzer Hütte.
Abstieg
Der Abstieg erfolgt auf Weg Nr. 9 ostwärts talab zum Aglsboden (Einkehrmöglichkeit) und über die Burkhardklamm zum Ausgangspunkt zurück.

💡

Besonders lohnend für ausdauernde Wanderer ist auch die Variante von der Grohmannhütte auf Weg 9 B hoch zum Pfurnsee und über Weg 9 A über die Aglsalm hinunter zum Aglsboden und weiter durch die Burkhardklamm zurück zum Ausgangspunkt. Allerdings muss man für diese Variante bedeutend mehr Gehzeit einplanen.

Anfahrt

Durch das Eisack- und Wipptal nach Sterzing bis nach Stange und weiter nach Innerridnaun und Talschluß.

Parkplatz

Am Talschluss des Ridnauntals

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Sterzing und mit dem Linienbus ins Ridnauntal

Bergwelten entdecken