skihochtour grossvenediger
Parade-Skitouren

5 Skihochtouren in den Alpen

Magazin • 9. Oktober 2017

Mit Skiern auf die ganz hohen Berge: Im neuen „Bergwelten Winterglück - Das Urlaubs-Special“ besteigen wir den Großvenediger, hier unsere Tipps für 5 weitere lohnende Skihochtouren in den Alpen!

1. Piz Palü

Der 3.900 m hohe Piz Palü liegt in der Berninagruppe/Engadin. Die Tour beginnt bei der Diavolezza- Bergstation (2.972 m) und endet mit der langen Gletscherabfahrt in Morteratsch (1.896 m).

Piz Palü Engadin Salewa Basecamp Bergwelten
Salewa Basecamp Pontresina

Piz Palü: Ästhet in den Ostalpen

Der Traum vom Piz Palü: Wie es sich anfühlt, auf den vielleicht schönsten Berg der Ostalpen zu steigen. Und warum der Schweizer Bergführer Jan Caspar, der schon über hundert mal am Gipfel war, vom Fliegen träumt.

2. Cevedale

Für den Cevedale (3.769 m) in der Ortlergruppe/Südtirol ist die Zufallhütte (2.256 m) der Stützpunkt. Für den Gipfel sind oft Steigeisen und Pickel nötig, bei der Abfahrt warten 2.500 Höhenmeter Skigenuss.

Skitouren • Trentino-Südtirol

Monte Cevedale

Dauer
8:00 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
22,4 km
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
1.700 hm

3. Dufourspitze

Die Dufourspitze (4.634 m) im Monte- Rosa-Massiv/Wallis (Bild oben) ist ein Traumziel. Die Tour führt über den Gornergletscher zur Monte- Rosa-Hütte (2.883 m) und via Nordcouloir auf den Gipfel. Hinunter nach Zermatt warten 3.000 Höhenmeter.

4. Großer Möseler

Der Große Möseler ist mit 3.478 m der zweithöchste Gipfel der Zillertaler Alpen in Tirol. Das weitläufige Gelände bietet Aufstiegs- und Abfahrtsmöglichkeiten vom Feinsten.

5. Wildspitze

Die Wildspitze (3.768 m) im Tiroler Pitztal ist dank der Gletscherbahnen eine eher entspannte Tour. Nach dem kurzen Anstieg vom Mittelbergjoch (3.166 m) führt die lange Abfahrt bis zur Talstation (1.720 m).

BERGWELTEN IM ABO

Das neue „Bergwelten Winterglück - Das Urlaubs-Special“ mit 17 genialen Wochenenden in den Alpen gibts ab sofort im Zeitschriftenhandel, digital oder hier im Abo!

-
Foto: Jozef Kubica

Gletscher-Seilschaft: Bei Spaltensturzgefahr und angeseilt mit entsprechend großen Abstanden gemeinsam gegangen – Fixpunkt um einen Sturz zu halten sind die anderen Seilschaftspartner.
Nicht nur im Alpinismus steht das Bergseil für Kameradschaft und Sicherheit. Als Seilschaft kann man aber nicht nur gemeinsam tolle Ziele erreichen, sondern auch gemeinsam abstürzen. Anseilen oder nicht anseilen, am kurzen Seil oder mit viel Abstand? Unsere Sicherheitsexperten Peter Plattner und Walter Würtl haben die Antworten.
Packliste: Ausrüstung für eine Gletschertour
Skihochtouren führen durch vergletschertes Gelände, manchmal wartet auch noch ein Felsgrat vor Erreichen des Gipfels. Für diese hochalpinen Anforderungen braucht es eine entsprechende Ausrüstung. Bergführer und Sicherheitsexperte Peter Plattner verrät worauf es ankommt.
Das Zuckerhütl (3.507 m) zählt wohl zu den beliebtesten Skihochtourengipfel der Alpen
Hoch hinaus in eine Welt aus Eis und Schnee: Wer auf Skihochtour unterwegs ist, braucht eine gute Kondition, Erfahrung im Umgang mit Pickel, Steigeisen und Seil und sollte außerdem die Sicherungstechniken am Gletscher blind beherrschen. Wir stellen euch 10 Skihochtouren-Juwele der Alpen im Detail vor. 

Bergwelten entdecken