Gmünder Hütte

1.186 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Januar bis Oktober

Sommer: Anfang Mai bis Ende Oktober

Winter: ab Anfang Jänner von Freitag bis Sonntag geöffnet - Zimmerreservierungen bitte über das Hüttentelefon

Mobil

+43 664 201 90 28

Homepage

www.gmuenderhuette.at

Betreiber/In

Emilie Aschbacher

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
15 Zimmerbetten 10 Schlafplätze

Details

  • Behindertengerecht
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt
  • Spielplatz
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Die Hütte, oberhalb von Malta in der Kärntner Ankogelgruppe gelegen, ist vor allem im Sommer das perfekte Refugium für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker. Im Winter ist die Region besonders bei Eiskletterern beliebt.

Dank ihrer relativ niedrigen Lage und der Anfahrtsmöglichkeit mit dem Auto, eignet sich das Haus auch für Familien mit Kindern und Menschen mit Behinderung. Das gemütliche Haus verfügt über alle Annehmlichkeiten eines gediegenen Berggasthofs.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Ausgangspunkt ist der Ort Malta in Kärnten, den man über die Tauernautobahn, Abfahrt Gmünd, erreicht. In Malta orientiert man sich an der Ausschilderung Pflüglhof und fährt die Bergstraße hoch bis zum Gasthof.

Gehzeit: k.A.

Höhenmeter: k.A.

Alternative Route: zu Fuß vom Pflüglhof (2 h).
 

Leben auf der Hütte

Die Wirtsfamilie Aschbacher weiß, was Gäste wünschen: Saubere, gemütliche Zimmer, deftige Kärntner Küche, reichlich Spielemöglichkeiten für Kinder und ausgedehnte Touren-Möglichkeiten für Wanderer und Mountainbiker. All das findet man hier oberhalb von Malta in einem romantischen, bewaldeten Tal. Die Hauptsaison für die Gmünder Hütte ist definitiv von Ostern bis Allerheiligen.

In den Wintermonaten hat der Gasthof aber an den Wochenenden ebenfalls geöffnet. Da kommen viele Alpinisten, die an den gefrorenen Wasserfällen in der Umgebung ihre Pickel ins Eis schlagen. Zu jeder Jahreszeit gibt es köstliche Rahmbraten mit Spätzle, deftige Knödelsuppen und selbstgemachte Nachspeisen. Das Bier kommt vom Fass, die österreichischen Weine kommen aus dem gut sortierten Keller. Für Kinder gibt es vor dem Haus einen großen Spielplatz.
 

Gut zu wissen

Gemütliche Hüttenzimmer mit fließend Kalt- und Warmwasser, Duschen und Toiletten auf der Etage. Guter Handy-Empfang, kein WLAN. Nur Barzahlung. Hunde mitbringen nur auf Anfrage.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Villacher Hütte (2.194 m), die in 3 h Gehzeit erreichbar ist. Außerdem: Kattowitzer Hütte (2.320 m, 3 h); Osnabrücker Hütte (2.022 m, 5:30 h).

Tourenmöglichkeiten: Malteiner Sonnblick (3.016 m, 5:30); Hochalmspitze (3.360 m, 6:30 h); Großer Haner (3.076 m, 5:15 h); Blauer Tumpf (1.170 m, 30 min); Rundwanderweg Malteiner Wasserspiele (1:30 h).
 

Anfahrt

Tauernautobahn Abfahrt Gmünd

Parkplatz

direkt am Gasthof

Die Dr. Josef-Mehrl-Hütte ist eine urige Hütte in den Lungauer Nockbergen in Salzburg an der Grenze zu Kärnten. Sie steht, umgeben von unzähligen Nockgipfeln wie dem Schilchernock, nördlich der dort höchsten Erhebung, dem Königstuhl, am Schönfeld im Lungau.  Die Hütte ist Treffpunkt für Menschen mit unterschiedlichsten Leidenschaften für Berge. Genuß- und Weitwanderer, Mountainbiker, Skitourengeher, Schneeschuh-, Winterwanderer bis hin zu Hundeschlittenfahrer, Rodler und Langläufer steuern die Josef-Mehrl-Hütte an, um zu rasten, zu essen und zu entspannen. Sie ist fixer Bestandteil des Skigebietes Schönfeld-Innerkrems, ist relativ leicht zu erreichen und ein wunderschöner Platz, um mit Kindern erholsame und abwechslungsreiche Tage zu verbringen.  Die Kasmandlloipe ist speziell für Familien. Hier sind Kinderloipe, - spielplatz und Rodelbahn unter einen Hut gebracht. Das Schönfeld ist ein Paradies für Langläufer. Skitouren-Insider-Tipps für das Gebiet holt man sich auf der Mehrl-Hütte.  
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Reiterstube (1.500 m)

Die Jausenstation Reiterstube befindet sich im Winkeltal, nicht weit von Außervillgraten Osttirol entfernt. Im Sommer kann man hier nach einer ausgiebigen Wandertour in den Villgrater Bergen die regionalen Spezialitäten genießen.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Rotgüldenseehütte steht am Fuße des Großen Hafners und am Ufer des Unteren Rotgüldensees, einem Stausee in der Hafnergruppe, im Osten der Hohen Tauern in Salzburg. Zur 1994, im Zuge der Stausee-Erweiterung, neu erbauten Hütten führt vom ehemaligen Gasthof Arsenhaus ein gut befestigter, nicht sehr steiler Weg hinauf. Dieser ist auch mit Kindern problemlos zu bewältigen. Unterer und Oberer Rotgüldensee sind aufgrund ihrer Lage und Färbung Anziehungspunkte für Besucher des obersten Murtales. Die Hütte wird von Bergsteigern und Wanderern aufgesucht, die Touren in die Hafnergruppe mit den östlichsten Dreitausendern der Alpen, wie Großer Hafner, Lanischeck, Großer Sonnblick oder auf das Silbereck machen. Mit dem Mountainbike ist das Murtal über die Rotgüldenseehütte bis zur Sticklerhütte gut zu befahren. Für Schneeschuh- und Winterwanderer ist das Tal rund um die Hütte besser geeignet als für Ski-Bergsteiger. Die Möglichkeiten für Skitouren sind eher begrenzt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken