Top 5

September-Favoriten 2020: Die beliebtesten Beiträge

Aktuelles • 28. September 2020

Vom Spätsommer in den Indian Summer: Im September hieß es von Hitze und Badespaß Abschied nehmen – und zugleich den nicht minder schönen Herbst zu begrüßen. Doch nichts schien euch mehr zu interessieren, als ein Artikel rund um das – Geschäft am Berg. Aber lest selbst!

Wir blicken auf den September zurück. Foto: Yosemite Nationalpark (Kalifornien)
Foto: Leio McLaren / Unsplash
Wir blicken auf den September zurück. Foto: Yosemite Nationalpark (Kalifornien)

Platz 5: Beliebte Speisepilze und Doppelgänger

Herrenpilze und Parasole kennt doch jeder – oder doch nicht? Unsere Expertin Christina Schwann hat uns über die kleinen, aber feinen Unterschiede zwischen Delikatesse und Doppelgänger aufgeklärt.

Platz 4: Hütten an Seen für den Spätsommer

Im September hatten wir wohl alle Lust, noch ein letztes Mal den Sommer zu zelebrieren. Wo sich das in Kombination mit einer Hütteneinkehr am besten tun lies, haben wir euch in diesem Beitrag verraten.

Die Sudetendeutsche Hütte (2.650 m) in Tirol
Reinspringen werden jetzt womöglich nur noch die Hartgesottensten – trotzdem macht ein Bergsee eine Hütte zu einem ganz besonders schönen Wanderziel. In manchen kann man auch angeln! Wir stellen euch 8 Stützpunkte am Wasser vor, die noch mindestens bis Anfang September Gäste empfangen.

Platz 3: Wo der Indian Summer am schönsten ist

Die Natur versetzt uns dieser Tage wieder mit ihrem Farbenrausch in Entzückung. Von der Ramsau bis zu den Rocky Mountains: Wir zeigten euch 20 atemberaubende Herbst-Fotos.

Platz 2: Richtig bergab gehen

Mit einer solchen Resonanz hätten wir bei diesem Artikel nicht gerechnet! Das Thema „Kniebeschwerden und Verletzungen beim Wandern“ scheint euch ganz besonders umzutreiben – unsere 6 Gehtechnik-Tipps waren der zweitbeliebteste Beitrag des Monats.

Bergab gehen Wanderer
Aus dem Magazin

Richtig bergab gehen

Der Aufstieg ist geschafft und der Gipfel erreicht, die Tour damit aber noch lang nicht beendet. Gerade beim Abstieg kommt es aufgrund von Müdigkeit und Unachtsamkeit oft zu Unfällen. Mit der richtigen Technik lässt sich das Risiko minimieren. Wir versorgen euch mit 5 hilfreichen Tipps.

Platz 1: Notdurft am Berg

Diesen Sommer wurden die Berge regelrecht gestürmt – was ohne Zweifel auf die Corona-Krise zurückzuführen ist. Die unschöne „Kehrseite“ dieser Entwicklung waren vielerorts achtlos weggeworfene Taschentücher. Der Österreichische Alpenverein hat das Tabuthema „Notdurft am Berg“ humorvoll aufgegriffen und mit einer Bewusstseins-Kampagne verknüpft – nichts hat euch im September mehr interessiert!

Die beste aller Lösungen: Vorhandene Toiletten nutzen
Nach einem Sommer, in dem die Berge von Wanderern regelrecht gestürmt wurden, greift der Österreichische Alpenverein humorvoll ein Tabuthema auf: Toilettengänge in freier Natur schaden den Ökosystemen der Alpen – die Lösung ist aber denkbar einfach.

Mehr zum Thema

Die Auronzohütte in den Dolomiten mit Blick auf die Drei Zinnen
Eines ist klar: Hütten in der Nähe des berühmten Dolomiten-Wahrzeichens Drei Zinnen standen bei euch im September hoch im Kurs. Die Nase vorne hatte aber ein Tiroler Berghaus mit nicht minder beeindruckendem Ausblick!
Ausblick von der Bleckwand auf das Salzkammergut und den Wolfgangsee, Salzburg
Wir stellen euch wieder die 5 meistgeklickten Touren des Vormonats vor. Es finden sich darunter alte Bekannte, aber auch Neueinsteiger. Und wer es letztlich auf das Siegerpodest geschafft hat, das lest ihr am besten selbst!
Steinpilzrisotto Rezept
Kochbuchautor Stevan Paul verrät uns ein leicht transportables Rucksackgericht, das sich ganz einfach auf dem Gaskocher, oder – etwas raffinierter – auf der Hütte zubereiten lässt.

Bergwelten entdecken