15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Frühling am See

5 Wanderungen am Seeufer

Touren-Tipps • 5. März 2021
2 Min. Lesezeit
von Robert Maruna

Kristallklar, tiefblau und saukalt: In einen Bergsee zu springen – oder zumindest die Füße vorsichtig reinzuhalten –, gehört zu den besten Momenten, die man im Sommer im Berg erleben kann. Aber auch im Frühling lässt es sich wunderbar am Wasser entlang wandern: Wir stellen euch 5 Seen-Rundwanderungen in Österreich und Deutschland vor.

Ausblick auf das Hochkalter-Massiv vom Ufer des Hintersees in Berchtesgaden
Foto: mauritius images / Prisma / Fürmann Hans
Ausblick auf das Hochkalter-Massiv vom Ufer des Hintersees in Berchtesgaden
Anzeige
Anzeige

1. Rundtour Hintersee, Bayern

5, 9 km / 3 h

Die Reiteralm – oder Reiteralpe, wie sie offiziell heißt – ist eine plateauartige Hochfläche im Berchtesgadener Land, die nach allen Seiten steil in die Täler abbricht und nur durch einige wenige Steiganlagen erschlossen ist. Vom Hintersee in der Ramsau führt diese schöne, meist einsame „Stapftour" hinauf zur Halsalm. Zu Füßen des felsigen Schottmalhorns überblickt man von der Halsalm den Talkessel der Ramsau. 

Die Tour im Detail

2. Rund um den Gosausee, Oberösterreich

4, 4 km / 1,5 h

Der Gosausee im oberösterreichischen Salzkammergut ist ideal für eine familienfreundliche, gemütliche Rundwanderung, bei der sich auch die Vierbeiner austollen können. Wer ein Freund der eisigen Abkühlung ist, kann sich unter dem Panorama des Dachsteins seiner sieben Sachen entledigen und frei nach Wim Hof der Kälte trotzen, frische Bergluft einatmen und kurz im Bergsee abtauchen. 

Die Tour im Detail

3. Am Westufer des Achensees, Tirol

8,7 km / 3 h

Der Achensee, oft auch als das „Tiroler Meer“ bezeichnet, stellt mit einer Gesamtfläche von 6,8 km2 den größten See im Bundesland Tirol dar. Die Seen-Wanderung am Westufer des glasklaren Gebirgssees führt von Pertisau über einen, zum Teil in den Fels geschlagene Steig zur Gaisalm (938 m) und weiter bis nach Achenkirch. Während der gesamten Strecke bietet sich ein herrlicher Blick auf den Achensee – Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vorausgesetzt!

Die Tour im Detail

4. Rund um die Lange Lacke, Burgenland

8,6 km / 2,5 h

Die „Lange Lacke" gehört zum Gebiet des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel im Burgenland und ist dort die größte von über 40 salzhaltigen Lacken und ein Vogelparadies von europaweiter Bedeutung. Die Rundwanderung führt vom Parkplatz an der Landesstraße Wallern-Apetlon entlang des Ufers der „Langen Lacke“. Wer besonders viele Vögel beobachten möchte, der sollte die Wanderung im Frühling machen und unbedingt ein Fernglas mitnehmen. Eigens errichtete Aussichtstürme erleichtern die Vogelbeobachtung.

Die Tour im Detail

Anzeige

5. Rund um den Wolfgangsee, Salzburg

24 km / 7 h

Der malerische Wolfgangsee im allseits beliebten Salzkammergut ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Sowohl Ausgangspunkt als auch Zielpunkt der Rundwanderung kann prinzipiell frei gewählt werden, am besten beginnt man aber in St. Wolfgang und folgt dem Ufer in Richtung St. Gilgen über den Falkenstein und kehrt über Strobl wieder nach St. Wolfgang zurück. Der Weg führt meist knapp am Seeufer entlang, nur zwischen Ried und Fürberg ist der Falkenstein (200 Höhenmeter) zu erklimmen.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken