Vom Colalt zur Pralongià

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:45 h 9,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
570 hm 570 hm 2.131 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Beliebter Höhenspaziergang zwischen den Gadertaler Dolomitenriesen: Was wären die Dolomiten ohne Leerräume, ohne die zwischen wuchtigen Felsstöcken eingestreuten gemäßigten Bezirke? Aus entsprechender Distanz vermitteln erst sie das charakteristische Bild dieser Landschaft. Die Grashochflächen der Pralongià im Zentrum des Hochabtei sind für Wanderer mit wachen Sinnen ein wahres Traumgefilde. Am Pralongià-Gipfel und beim nahen Berggasthof treffen sich strahlenförmig die Zugangswege aus den umliegenden Tälern. Beginnt man an dem per Sessellift von Corvara erreichbaren Colalt, so hat man nach 1½ Stunden das Schutzhaus erreicht, wo man mit guter Kost und wundervoller Rundsicht belohnt wird.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Dolomiten 3: Gadertal - Von Brunekc bis Corvara" von Franz Hauleitner, erschienen im Rother Bergverlag.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Talstation, 1558 m, der Colalt-Kabinen-Umlaufbahn in Corvara beim Posthotel Zirm. Bergstation am Gipfel des Colalt, 1980 m. Betrieb zwischen 15./20. Juni und 20./25. Sept. von 8.30 bis 17.00/17.30 Uhr (Tel. +39/0471/836034). 

Parkplatz

Corvara, 1.555 m

Hütte • Trentino-Südtirol

Berggasthof Pralongià (2.157 m)

Der Berggasthof Pralongià, die Ütia Pralongià, wie die Hütte auf Ladinisch heißt, befindet sich auf 2.157 m auf der Hochebene Pralongià in Alta Badia zwischen Corvara, Stern und St. Kassian. Das Panorama der Dolomitengipfel ist schlicht umwerfend. Wer einmal hier war, der versteht, warum hier gerne vom „Amphitheater“ der Dolomiten gesprochen wird.  Die Hütte empfängt Gäste, die auf dem Alta Badia Höhenweg und auf den Höhenweg Nr. 9 unterwegs sind, aber auch Mountainbiker und im Winter Skifahrer, Schneeschuh- und Winterwanderer. Tradition und Moderne vereinen sich in der Hütte, die bereits seit 1932 an diesem Platz steht, zu einer angenehmen Mischung, die für reinstes Wohlbefinden sorgt. Dabei ist nicht nur die Küche von außergewöhnlicher Qualität, sondern auch die Zimmer und Bettenlager, inklusive einem keinen Spabereich lassen keine Wünsche offen.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Venetien

Averau-Runde

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,9 km
Aufstieg
480 hm
Abstieg
480 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Latemarium Panorama

Dauer
2:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,2 km
Aufstieg
390 hm
Abstieg
390 hm

Bergwelten entdecken