Wanderung zum Schutzhaus Vorderötscher von der Erlaufklause

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
200 hm 120 hm 936 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Wanderung zum idyllisch gelegenen Schutzhaus Vorderötscher in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich beginnt am Erlaufstausee. In Kombination mit den Ötschergräben kann aus dem reinen Hüttenzustieg eine abwechslungsreiche Runde werden. 

💡

Alternativ kann man direkt nach der Querung des Mühlbaches auch rechts zur Jausenstation Ötscherhias wandern und entlang der schönen Steiganlagen durch den Ötschergraben bis zum Schleierfall gehen. Dort zweigt der Weg 11a entlang des Greimelbaches links zum Schutzhaus Vorderötscher ab.  

Anfahrt

Von St. Pölten auf der B 20 Richtung Mariazell bis Wienerbruck oder Mitterbach, weiter bis zur Erlaufklause.

Parkplatz

Nach der Erlaufklause am Ende der Straße.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von St. Pölten mit der Regionalbahn Richtung Mariazell über Kirchbach an der Pielach bis zur Bahnhaltestelle Erlaufklause. 

Das Schutzhaus Vorderötscher
Hütte • Niederösterreich

Schutzhaus Vorderötscher (887 m)

Das Schutzhaus am Vorderötscher, wie es richtigerweise genannt wird, befindet sich am Ende der imposanten Ötschergräben am Fuße des Ötschers in Niederösterreich in den Ybbstaler Alpen. Das Haus gehört dem Naturpark Ötscher und wird auch von eben diesem betrieben. 2014 wurde das alte Haus behutsam und liebevoll renoviert. Moderne Akzente verbinden sich heute ganz natürlich mit der alten Bausubstanz und haben den Charme der Hütte noch gehoben.  Bergsteiger und Wanderer werden mit regionalen Gerichten bestens versorgt und für Übernachtungsgäste stehen einige Zimmer und Matrazenlager zur Verfügung.   
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Pfaffenkogel

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,9 km
Aufstieg
320 hm
Abstieg
320 hm

Bergwelten entdecken