17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Höchster Hütte vom Weißbrunnsee

Wanderung zur Höchster Hütte vom Weißbrunnsee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:45 h
Länge
3,3 km
Aufstieg
681 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.560 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Höchster Hütte befindet sich oberhalb des Grünsees im hintersten Ultental in Südtirol.
Das Schutzhaus ist ein beliebtes Ausflugsziel für Tagesgäste, aber auch ein wichtiger Stützpunkt am Ultner Höhenweg.
Schön ist der Ausblick auf den Weißbrunn-Ferner und die weiteren hochalpinen Gipfelziele, die man ab hier erwandern kann.

Wegbeschreibung
Vom großen, gebührenfreien Parkplatz oder der Bushaltestelle am Weißbrunnsee (1.872 m) wandert man bis zum Waldrand zum Gasthaus Knödlmoidl. Dort beginnt der Aufstieg zur Höchster Hütte über die Schotterstraße (Markierung Nr. 140), die rechts in leichter Steigung durch schöne Lärchenwiesen, dem Verlauf des Grünseebachs folgt.

Bald wird der Fahrweg zum Steig und dieser führt durch eine wunderschöne Naturlandschaft bis zur nahen Baumgrenze. Nun zeigt der Aufstieg seinen alpinen Charakter und steigt nun ziemlich steil in mehreren Serpentinen bergwärts und überwindet dabei eine Geländestufe. Nachdem man eine mit Felsen durchsetzte Passage überwunden hat, wird der Weg wieder flacher und mündet in einen breiteren Schotterweg, der bequem zur Höchster Hütte (2.560 m) führt.

💡

Die Höchster-Hütte ist wegen ihrer guten Küche bekannt.
Empfehlenswert sind die Pesto-Spezialitäten oder die „Pizzoccheri".

Anfahrt

Auf der A 22 bis Bozen, Ausfahrt Bozen Süd. Weiter auf der SS 38 Richtung Meran bis Ausfahrt Meran Süd/Sinich nach Lana und von dort in das Ultental.

Durch das Ultental bis nach St. Gertraud und rechts steil hinauf zum Weißbrunnsee (1.879 m).

Parkplatz

Gebührenfreier Parkplatz beim Weißbrunnsee

Öffentliche Verkehrsmittel

Man erreicht den Parkplatz am Weißbrunnsee mit dem Linienbus

Bergwelten entdecken