Hoher Mahdstein

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 2:00 h 4,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
578 hm 180 hm 2.063 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Tirol

Blauspitz

Anspruch
T3
Länge
4,1 km
Dauer
2:00 h

Der Hohe Mahdstein, 2.063 m, ist ein wenig besuchter, aber sehr schöner Aussichtsberg in den Kitzbüheler Alpen. Er ist von der Lärchfilzkogelbahn und das Wildseeloderhaus gut zu erreichen. Allerdings bedarf es für den Gipfelanstieg, der zum Teil felsdurchsetzt ist und wo nur Steigspuren zu finden sind, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. 

💡

Alternativ kann man den Gipfel auch von Süden her besteigen. Dazu folgt man dem Wanderweg weiter in Richtung Niedriger Mahdstein und zweigt vor diesem nach links zum Grat ab. Auf diesem Anstieg sind einige Seilversicherungen angebracht. 

Anfahrt

Von München, Salzburg
Über Kiefersfelden und der A12 Inntal-Autobahn. Nach der Ausfahrt Kufstein Süd auf die B173, die Eibergstraße bis Söll/Ortsteil Bocking, dann Wechsel auf die B178, Loferer Straße, bis St. Johann in Tirol und weiter über die B164, die Hochkönig Straße Richtung Saalfelden nach Fieberbrunn.

Von Innsbruck 
Bei Wörgl die A12 verlassen, auf die B178 wechseln und bis St. Johann fahren, von wo es auf der B164 nach Fieberbrunn weitergeht.

Parkplatz

Talstation Fieberbrunn Bergbahnen Lärchenfilzkogel-Bahn. 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Wörgl oder Saalfelden nach Fieberbrunn.

Wildseeloderhaus
Es geht in die Kitzbühehler Alpen, in das Pillersee Tal. Dort schaut auf Fieberbrunn der Wildseeloder herab. An dessen nordöstlicher Seite liegt das Wildseeloderhaus (1.854 m) in einer Karmulde direkt am Wildseeloder See. Loder ist übrigens ein regionaler, volkstümlicher Ausdruck für Mann. Und wie ein breitschultriger Mann sitzt der Berg zwischen den Nachbar-Gipfeln. Er bildet einen geschlossenen Gebirgsblock zwischen Hörndlinger- und Pletzergraben in den Kitzbüheler Alpen. Die Hütte liegt am Fuße eines Alleskönner-Berges. Die Wildseeloderhütte ist Drehscheibe und Treffpunkt für Menschen, die wandern, die auf Klettersteigen die Vertikale suchen, die mit Ski auf Berge steigen, die in alpiner Höhe ihre innere Ruhe abseits des hektischen Alltages finden wollen, die Gehen und gutes Essen verbinden oder die eine Runde mit einem Boot fahren wollen. Am Wildseeloder See kann man mit dem Ruderboot über den See fahren, sich von der Sonne bescheinen lassen und zwischen dem Blau des Himmels und dem Blau des Sees Vergleiche anstellen. Die Fieberbrunner, die auf der Hütte und rund um die Hütte anzutreffen sind, sprechen von einzigartiger Idylle. Sie müssen es ja wissen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken