Wiener Höhenweg, Etappe 4: Von der Adolf-Nossberger-Hütte zur Elberfelder Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:00 h 5,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
719 hm 862 hm 2.958 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Tirol

Stanzling

Anspruch
T3
Länge
4,7 km
Dauer
5:00 h

Auf der dritten Etappe des Wiener Höhenweges durch die Schobergruppe wird es richtig hochalpin und man kann diesen Tag wohl als den schwierigsten des gesamten Weges bezeichnen. Es geht über die 2.958 m Hornscharte, wobei einige Stelle drahtseilgesichert sind, zur Elberfelder Hütte

💡

Die Besonderheit auf dieser Etappe ist mit Sicherheit, dass man einen wunderbaren Blick auf Österreichs höchsten Berg, den 3.798 m Großglockner, genießt. 

Adolf-Nossberger-Hütte
Die Adolf-Nossberger-Hütte, von Kennern auch „Nossi“  genannt, liegt auf 2.488 m paradiesisch im Herzen der Kärntner Schobergruppe mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Umgeben von drei malerischen Bergseen wie dem Gradensee und 15 Dreitausendern wie dem Großen Friedrichskopf, dem Georgskopf, dem Petzeck oder dem Keeskopf ist sie sowohl Stützpunkt für sportliche Bergsteiger und Kletterer, als auch ein gemütlicher Rückzugsort für erholungssuchende Familien mit Sinn für’s Kulinarische. Es gibt genug Möglichkeiten für allerlei Aktivitäten wie Kanufahrten auf dem Großen Gradensee, einen Klettergarten bei der Hütte, eine Bogenschießanlage, eine Seilrutsche über den See, ein gespanntes Drahtseil für Balanceakte oder ein gemütliches Bad in dem finnischen Badefass. Schneeschuhwanderern und Skitourengehern steht ein beheizter Winterraum zur Verfügung.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Elberfelder Hütte
Hütte • Kärnten

Elberfelder Hütte (2.346 m)

Die Elberfelder Hütte (2.346 m) steht am Talschluss des Gössnitztales in der Schobergruppe. Das Nebental des Mölltales in Kärnten führt von Heiligenblut weg. Es liegt in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Das unbewohnte Gössnitztal gilt als eines der ursprünglichsten und am wenigsten durch den Menschen veränderten Täler der Ostalpen. Er erstreckt sich vom Gössnitzfall am Tal-Ausgang bis zur Hütte über eine Strecke von etwa neun Kilometern. Die Hütte liegt in einer prachtvollen, hochalpinen Gipfel-Arena. Sie ist umgeben von etwa 30 Dreitausendern wie Roter Knopf, Böses Weibl, den Talleitenspitzen, den beiden Hornköpfen, Kristallkopf, Gössnitzkopf, etc. Die Elberfelder Hütte ist Etappenziel auf dem Wiener Höhenweg und liegt auf Wegen die alpine Grunderfahrungen und Konditionsstärke voraussetzen.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Zum Hochstadel

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,5 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
919 hm

Bergwelten entdecken