Vom Gletscher zum Wein, Nordroute, Etappe 13: Von Eisenerz zur Sonnschienalm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 8:00 h 21 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
125 hm 465 hm 1.615 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Steiermark

5-Almen-Tour

Anspruch
T3
Länge
19,1 km
Dauer
8:00 h

Mit Etappe 13 der Nordroute „Vom Gletscher zum Wein“ geht es hinein ins Hochschwabmassiv. Die anspruchsvolle und lange Etappe führt zur Sonnschienalm mit ihren zahlreichen Halterhütten und der beliebten Sonnschienalmhütte

💡

Der Grüne See in Tragöß wurde im Jahr 2014 zum schönsten Platz Österreichs gekürt. Wer in besuchen möchte, der kann über den Weg 836 absteigen. Allerdings sollte man dann eine weitere Nacht auf der Sonnschienhütte einplanen. 

Achtung: von 15. September bis 15. Oktober ist alljährlich Jagdsperre in Teilen des Hochschwabgebietes. Daher ist die Sonnschienalm in diesem Zeitraum unbewirtschaftet. Deshalb führt in diesen Wochen die Etappe von Eisenerz nach Tragöß

Sonnschienhütte
Hütte • Steiermark

Sonnschienhütte (1.523 m)

Die Sonnschienhütte (1.523 m) auf der Sonnschienalm in der Hochschwab-Gruppe ist eine familienfreundliche, bewirtschaftete Hütte für Bergwanderer, Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. An der Hütte führen der Nordalpenweg 01 und der Nord-Süd-Weitwanderweg 05 vorbei. Sie ist umgeben von Kulmstein, Spitzkogel, Ebenstein (2.133 m), Polster und Seemauer. Von Tragöß und dem Grünen See ist die Alm bequem zu erwandern. Der Weg durch den Jassinggraben und über die Russenstraße ist auch mit Kindern zu schaffen. Der Grüne See ist ein beliebtes Ziel von Tauchern. Dessen Wasserstand hängt stark von der Jahreszeit ab. Im Frühsommer, nach der Scheeschmelze und nach schneereichen Wintern, erreicht der See seinen höchsten Pegelstand.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Oberösterreich

Schönberg über Naglsteig

Dauer
8:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
20,4 km
Aufstieg
1.670 hm
Abstieg
1.670 hm

Bergwelten entdecken