17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Karwendel-Durchquerung, Etappe 1: Von Mittenwald zur Hochlandhütte

Karwendel-Durchquerung, Etappe 1: Von Mittenwald zur Hochlandhütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
4,1 km
Aufstieg
697 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
1.623 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die erste Etappe der Karwendel-Durchquerung beginnt im Bayerischen Mittenwald. Es geht hinauf zur Hochlandhütte auf 1.623 m, die sich ebenfalls noch im Bayerischen Teil des Karwendels befindet.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz an der B2 wandert man auf dem breiten Weg im Wald in Richtung Süden leicht aufwärts. Die Abzweigung des Weges 264 zur M. Hurter Hütte lässt man unberücksichtigt. Man quert den Bach und hält sich an der darauffolgenden Weggabelung links.

Nun folgt man dem Weg 260, der oberhalb des Gassellahnbaches nach Osten und taleinwärts führt. Bald kommt man sehr nahe an den Bach und man wandert angenehm flach dahin. Bei der Weggabelung hält man sich gerade aus und folgt weiterhin dem 260er.

Nach einem Stück felsdurchsetzem Gelände und einer Kurve nach rechts, quert man den Bach, wandert am nächsten Bachlauf weiter aufwärts, bis der Weg eine Biegung nach links macht. Nun beginnt der letzte, steile Aufstieg in vielen Serpentinen aufwärts bis zur Hochlandhütte auf 1.623 m.

Weitere Etappe
Karwendel-Durchquerung, Etappe 2: Von der Hochlandhütte zum Karwendelhaus

💡

Von der Hütte aus kann man den Predigtstuhl mit 1.920 m über den Weg 263 besteigen. Allerdings ist dies nur geübten Bergsteigern anzuraten, denn der Weg ist ausgesetzt und zum Teil seilversichert. 

Anfahrt

Von Garmisch-Partenkirchen Richtung Mittenwald. Oder von Innsbruck über Seefeld und Scharnitz Richtung Mittenwald und Garmisch.

Parkplatz

Parkplatz direkt an der B2 (Umfahrung Mittenwald)

Bergwelten entdecken