16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tauernhöhenweg, Etappe 1: Vom Glocknerhaus zum Wallackhaus

Tauernhöhenweg, Etappe 1: Vom Glocknerhaus zum Wallackhaus

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
8 km
Aufstieg
880 hm
Abstieg
732 hm
Max. Höhe
3.027 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die erste Etappe des Tauernhöhenweges im Nationalpark Hohe Tauern führt vom Glocknerhaus an der Großglockner-Hochalpenstraße über den Spielmann und das Hochtor zum Berggasthof Wallackhaus.

Von der Großglockner-Hochalpenstraße folgt man dem Weg Nr. 702, dem Klagenfurter Jubiläumsweg, hinauf zur Unteren Pfandlscharte auf 2.663 m. Von hier folgt man dem meist gut markierten Steig, für Ungeübte ist es eine anspruchsvolle Gratüberschreitung, zum Spielmann, dem mit 3.027 m höchsten Punkt der Tour. Hier sind absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit nötig und es folgen kurze seilversichtere Passage kurz vor dem Gipfel des Spielmanns!

In weiterer Folge steigt man zur Spielmannscharte auf 2.866 m ab und wandert zum Hochtor. Vom Hochtor wird entlang der Großglockner- Hochalpenstraße zum Wallackhaus abgestiegen.

Weitere Etappe
Tauernhöhenweg, Etappe 2: Vom Wallackhaus zum Zittelhaus

💡

Für diese erste Etappe sollte man sich Zeit nehmen. Eine Anreise am Vortag mit Übernachtung in Heiligenblut oder direkt im Glocknerhaus ist daher anzuraten.

Anfahrt

Von Heiligenblut über die Großglockner Hochalpenstraße (mit Nationalpark Kärnten Card freie Benützung ab einem Aufenthalt von 3 Nächten!), beim Kreisverkehr Guttal in Richtung Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, bis zum Parkhaus auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

Parkplatz

Parkplatz ca. 100 m nach dem Glocknerhaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Nationalpark Wanderbus fährt über die Großglockner Hochalpenstraße zum Glocknerhaus von Juni bis September mehrmals täglich und bietet so den idealen, bequemen und praktischen Mobilitäts-Service für diese Tour.

Den detaillierten Fahrplan entnehmen Sie der Website www.nationalpark-hohetauern.at/wanderbus.

Bergwelten entdecken