15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rund um den Gosaukamm, Tag 2, Variante 2A: Von der Hofpürglhütte zur Adamekhütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
8:50 h
Länge
7,7 km
Aufstieg
871 hm
Abstieg
382 hm
Max. Höhe
2.218 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Am zweiten Tag der Umrundung des Gosaukamms im Dachsteingebirge muss man sich entscheiden, ob man über den Steiglpass zum Gosausee absteigt, oder über die Reißgangscharte zur Adamekhütte wandert. 

Der Übergang über die Reißgangscharte ist allerdings eine hochalpine Unternehmung und als schwierig einzustufen. Es gilt, mehrere Steilstufen und exponierte Querungen mit Hilfe von Eisentritten und Drahtseilen zu überwinden. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind unbedingte Voraussetzung. Auch können harte und steile Schneefelder zum Problem werden, oder den Übergang sogar unpassierbar machen. Am besten man fragt den Hüttenwirt der Hofpürglhütte, wie die aktuellen Bedingungen sind. 

💡

Im Bereich Hochkesseleck, Eiskarlspitze ist unbedingt auf die meist großen Altschneefelder zu achten! Es empfiehlt sich, Stöcke und so genannte „Snowline Spikes“ mitzunehmen, um die Schneefelder sicher queren zu können. 

Unbedingt den Hüttenwirt fragen, wie die aktuelle Schneelage ist. Wenn zuviel Schnee liegt, könnte der Übergang auch unpassierbar sein! 

Bergwelten entdecken