15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Bänkenalm vom „Spitz“/Stubaital

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:30 h
Länge
1,4 km
Aufstieg
491 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.860 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Würden Adler Almhütten bauen – so sähen sie aus. Ein Holzbau krallt sich in den Steilhang „Auf Bänken“ unterhalb der Nördlichen Rötenspitze im Stubaital; von seiner Terrasse bietet sich ein prachtvoller Blick zum Wilden Freiger und zum Hinteren Daunkopf. Der Weg herauf ist direkt und steil. Gut, dass der Almwirt unterwegs Tafeln zum Trost angebracht hat: „40 min donn bisch‘ obn“ liest man da auf gut Tirolerisch, oder „eppas wos di gfreid: in 10 min is’ soweit“.

💡

Entlang des Weges findet man immer wieder motivierende Sprüche, die den Anstieg kurzweiliger machen.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Stubaital von Wolfgang Heitzmann.

Anfahrt

Von Innsbruck auf der A13 bis zur Ausfahrt Schönberg, Stubaital. Ins Stubaital bis zum Parkplatz zwischen Ranalt und Tschangelairalm.

Parkplatz

Parkplatz für die Gäste der Nürnberger Hütte am „Spitz“ (1.369 m) zwischen Ranalt und Tschangelairalm im hinteren Unterbergtal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Stubaitalbus von Innsbruck bis zur Bushaltestelle Nürnberger Hütte.

Bergwelten entdecken