Wanderung zur Willi-Merkl-Gedächtnis-Hütte vom Füssener Jöchle

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:00 h 2,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
30 hm 300 hm 1.845 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Willi-Merkl-Gedächtnis-Hütte (1.550 m) ist eine kleine Selbstversorgerhütte in den Tannheimer Bergen. Sie ist von der Bergstation der Gondelbahn am Füssener Jöchle schnell erreichbar. Nebenan befinden sich die bewirtschaftete Otto-Mayr-Hütte (1.530 m) und die Füssener Hütte (1.550 m) . Sie ist benannt nach dem berühmten Bergsteiger, der bei einem Besteigungsversuch am Nanga Parbat 1934 ums Leben kam.

💡

Hausberg der Willi-Merkl-Gedächtnis-Hütte (1.550 m) ist die Große Schlicke (2.060 m). Der Gipfel ist auf einem steilen, aber gut markierten Weg über die sonnige Südseite zu erreichen. Von oben genießt man einen wunderbaren Blick auf das Alpenvorland.

Anfahrt

Von Norden über Oberjoch oder Pfronten, bzw. von Reutte über Weißenbach in das Tannheimer Tal.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Gondelbahn auf das Füssener Jöchle.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Reutte und weiter mit dem Bus ins Tannheimer Tal nach Grän.

Füssener Hütte
Unterhalb der Tannheimer Berge liegt auf 1.550 m Seehöhe die Füssener Hütte. Sie ist hervorragender Ausgangs- oder Zielpunkt für Mountainbiker, Wanderer und erfahrene Bergsteiger. Gipfel wie Kellerspitze, Schartschrofen oder Gimpel laden zum Klettern ein. Radfahrer nutzen die beschilderte Radroute von Musau/Roßschläg über Forstwege zur Hütte. Wanderer kommen am schnellsten mit der Füssener Jöchl Bahn von Grän zur Hütte.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Otto-Mayr-Hütte
Nach einem leichten, familienfreundlichen Zustieg von Grän in Tirol, gelangt man nach rund eineinhalb Stunden zur Otto-Mayr-Hütte (1.530 m). Sie wird umringt von den Tannheimer Bergen, die im Bereich des Alpinsports alle Stücke spielen. Hier kann man wandern, Klettersteige gehen, freiklettern, mountainbiken und im Winter Scheeschuh- und Skitouren gehen. Für Kinder ab sechs Jahren eignet sich beispielsweise die Wanderung auf die Große Schlicke. Geübte können etwa auf die Gipfel der Köllenspitze oder des Gimpels steigen. Die Highlights der Hütte sind der Erlebnisspielplatz, der Alpen-Schaugarten, die „Hunde-Suite“ und die Radwerkstatt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Vorarlberg

Kesselfall

Dauer
1:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
2,4 km
Aufstieg
117 hm
Abstieg
117 hm
Wandern • Bayern

Hüttlebachklamm

Dauer
1:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
2,1 km
Aufstieg
120 hm
Abstieg
120 hm

Bergwelten entdecken