Wanderung zur Sattlerhütte von Mölten

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:00 h 3,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
270 hm – – – – 1.604 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Wandern • Trentino-Südtirol

Hirtensteig

Anspruch
T1
Länge
2,4 km
Dauer
1:00 h
Wandern • Trentino-Südtirol

Birmehlweg

Anspruch
T1
Länge
3,2 km
Dauer
1:00 h

Die Sattlerhütte (1.604 m) liegt oberhalb des Bergdorfes Mölten in den Sarntaler Alpen. Die Hütte ist auf einfachem Wanderweg schnell erreichbar, lockt mit einer gemütlichen Einkehr und schönen Wandermöglichkeiten. Belohnt wird man mit einer traumhaften Sicht auf die Berge der Ortlergruppe.

💡

Eine traumhafte Wanderung führt von der Sattlerhütte zum Möltner Kaser und weiter zu den Stoanernen Mandln. Besonders schön ist die Wanderung im Frühjahr zur Krokusblüte. Am höchsten Punkt trifft man auf jede Menge Steinmänner, deren Bedeutung bis heute unbekannt ist.

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn bis Bozen-Süd. Hier weiter auf der Staatsstraße 38 in Richtung Meran bis Terlan. Hier auf der Strada Provincial 98 nach Mölten. Alternativ vom Reschenpass durch das Vinschgau nach Meran. Weiter in Richtung Bozen bis Terlan. Von hier nach Mölten.

Von Mölten auf der Straße in Richtung Vöran, bis nach rechts der Hohlweg in Richtung Oberkapil abbiegt. Auf diesem zum Parkplatz Kircheben.

Parkplatz

Parkplatz Kircheben oberhalb von Mölten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bozen und weiter mit der Vinschgerbahn in Richtung Meran. Von Terlan mit dem Bus Linie 204 nach Mölten.

Sattlerhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Sattlerhütte (1.604 m)

Die Sattlerhütte (1.604 m) steht oberhalb des Etschtales und des Ortes Mölten in den Sarntaler Alpen. Unterhalb des Möltner Joches liegend, ist die Hütte von zahllosen Wanderwegen umgeben. Auch mit dem Mountainbike macht es Freude, in diesem Teil der Sarntaler Alpen unterwegs zu sein. Denn nach Meran oder Bozen kann man die Räder ordentlich rollen lassen. Die Hütte selbst ist sogar mit Kinderwägen zu erreichen. Ein lohnendes Wanderziel, welches eine herrliche Fernsicht, etwa zur Ortlergruppe, garantiert, ist die Almwirtschaft Möltner Kaser (1.806 m). Knapp 200 Hm darüber steht das Gipfelkreuz des Schönecks und die Stoanernen Mandln. Hierbei handelt es sich um rund 100 Figuren aus tausenden übereinander gestapelten Steinen und Steinplatten, deren Ursprung bis heute nicht geklärt ist. Eine Theorie besagt, dass es Hirten waren, die sich die Zeit damit vertrieben, die Figuren zu erschaffen. Eine weitere macht die Kelten für diese Kunstwerke verantwortlich. Empfehlung: Im Frühjahr zur Krokus-Blüte auf die Sattlerhütte. Im Winter und bei entsprechender Schneelage ist hier gut zu rodeln bzw. mit Schneeschuhen zu gehen und die Zufahrt mit dem Auto ist bis zur Hütte möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Ilswaal

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
2,8 km
Aufstieg
311 hm
Abstieg
167 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Waalweg Riffian

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
2,3 km
Aufstieg
141 hm
Abstieg
141 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Jägersteig Nörderberg

Dauer
1:10 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,2 km
Aufstieg
200 hm
Abstieg
180 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Zaalwaal

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,2 km
Aufstieg
150 hm
Abstieg
150 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Brandiswaalweg in Lana

Dauer
1:10 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,6 km
Aufstieg
50 hm
Abstieg
70 hm

Bergwelten entdecken