15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Raschötzhütte von St. Ulrich

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:38 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
910 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.170 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die nach einem Neubau im Jahr 2010 wieder eröffnete Raschötzhütte (2.170 m) liegt auf einem Bergrücken der Geislergruppe inmitten des Naturparks Puez-Geisler in den Südtiroler Dolomiten. Im Sommer Ziel von Wanderern und Mountainbikern, sind es im Winter vor allem Rodler und Schneeschuh-Wanderer, die hier einkehren.

💡

Nach etwa 15 Minuten Gehzeit erreicht man das Gipfelkreuz (2.281 m) am Mont Dedora, von hier aus hat man ein herrliches Panorama auf den Langkofel, die Sella-, Rosenstein- und Ortlergruppe, sowie die Seiser Alm. Bei guter Fernsicht kann man auch einen Blick auf Venediger- und Glocknermassiv werfen.

Anfahrt

Anreise über die Brennerautobahn A22 bis Klausen, von hier aus über die Grödner Straße SS242 bis nach St. Ulrich.

Parkplatz

Parkplatz bei der Talstation der Seceda-Seilbahn oder Parkhaus Central in der Bahnhofstraße (beide kostenpflichtig).

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bahn und Bus ins Grödnertal nach St. Ulrich.

Bergwelten entdecken