16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Fassahütte vom Pordoijoch

Wanderung zur Fassahütte vom Pordoijoch

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:10 h
Länge
4,4 km
Aufstieg
913 hm
Abstieg
1 hm
Max. Höhe
3.152 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Der Piz Boé mit seinen 3.152 m ist die höchste Erhebung der Sellagruppe mitten im UNESCO Welterbe der Dolomiten. Gleichzeitig ist er - sowie die Fassahütte - die sich direkt auf seinem breiten Gipfel befindet - der leichteste zu erreichende 3.000. Ein tolle Gelegenheit also, selbst auf über 3.000 m zu steigen und die fantastische Aussicht zu genießen.

Vom Pordijoch nimmt man den Wanderweg Nr. 627, der aufwärts bis zur Seilbahnstation auf der Pordoischarte führt. Ab hier wählt man den Weg Nr. 638 und erreicht in rund einer Stunde Gehzeit die Fassahütte am Gipfel des 3.152 m Hohen Piz Boè.

💡

Alternativ kann man auch mit der Seilbahn bis zur Pordoischarte fahren. 

Anfahrt

Von Norden kommend auf der Autobahn über den Brenner, Ausfahrt Klausen-Gröden. Weiter ins Val Gardena nach Wolkenstein und über den Sellapass. Danach links zum Pordoijoch abbiegen.

Parkplatz

Ausgewiesene Parkplätze direkt am Pass.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die gesamte Sellarunde ist mit einem System an Wanderbussen gut erschlossen. Von Wolkenstein etwa führt die Linie 471 zum Pordoijoch.

Bergwelten entdecken