Peccia - Capanna Cristallina

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 8:00 h 23,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.564 hm 819 hm 2.572 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Diese überaus aufstiegsreiche und konditionell fordernde Wanderung führt von Peccia im Maggiatal vorbei an Fusio, dem Lago del Sambuco, Lago del Narèt und dem Passo del Narèt hinauf zur Capanna Cristallina.

Die Anstrengungen werden schon während des Aufstieges durch idyllische und fast unberührte Natur und die unglaubliche Aussicht auf die imposanten Gipfel der Tessiner Alpen belohnt.

Hat man es schließlich zur Capanna Cristallina geschafft kann man sich dort auf eine erstklassige Einkehr bei Blick auf den mächtigen Basodino-Gletscher freuen.

💡

Die im Jahr 2003 fertiggestellte und überaus moderne Capanna Cristallina bietet allen Komfort den man sich nach einem anstrengenden Wandertag nur wünschen kann. Serviert werden Tessiner und Schweizerische Spezialitäten, hausgemachte Süßwaren und gute regionale Weine. Dabei kann man von der großen Sonnenterrasse den Blick auf die umliegende Bergwelt und die angenehme Ruhe genießen.

Anfahrt

von Norden
Auf der A2 bis Ausfahrt Bellinzona Süd und danach in westlicher Richtung bis Ascona und von dort in nördlicher Richtung durch das Maggiatal bis Bignasco und weiter durch das Lavizzaratal bis Peccia fahren.

von Süden
Auf der A9/E35/A2s bis Ausfahrt Bellinzona Süd und danach in westlicher Richtung bis Ascona und von dort in nördlicher Richtung durch das Maggiatal bis Bignasco und weiter durch das Lavizzaratal bis Peccia fahren.

Parkplatz

In Peccia

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB bis Bahnhof Locarno und von dort mit dem Postauto (Linie 315) bis Haltestelle Bignasco, Posta und von dort mit dem Postauto (Linie 334) bis Haltestelle Peccia, Paese fahren.

Capanna Cristallina im Winter
Im Jahr 2002 wurde die Cristallinahütte im Kanton Tessin auf dem Cristallinapass in 2.575 m Höhe errichtet. Der Pass in den Tessiner Alpen ist der Übergang zwischen Valle Bavona und Bedrettotal. Die Hütte ist im Besitz des Schweizer Alpinen Clubs und wird von der Sektion Tessin betreut.  Der ursprüngliche Standort lag auf 2.349 m und wurde 1999 von einer Schneelawine komplett zerstört. Die jetzige Lage der Hütte bietet den Gästen ein atemberaubendes Panorama auf die Gletscher des Basodino. Rund um die Hütte gibt es zahlreiche lohnenswerte Wander- und Bergtouren. Auch für Familien ist die Hütte ein geeignetes Ziel. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tessin

Dalpe - Leit - Tencia

Dauer
8:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
18,9 km
Aufstieg
1.486 hm
Abstieg
1.475 hm
Wandern • Tessin

Ponte Brolla - Cevio

Dauer
7:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
23,4 km
Aufstieg
713 hm
Abstieg
546 hm

Bergwelten entdecken