16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Bosio-Galli-Hütte von der Alpe Piasci

Wanderung zur Bosio-Galli-Hütte von der Alpe Piasci

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:15 h
Länge
6,3 km
Aufstieg
580 hm
Abstieg
230 hm
Max. Höhe
2.086 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Von der Alpe Piasci (1.720 m), in unmittelbarer Nähe der Cometti-Grandi-Hütte, wandert man zur Bosio-Galli-Hütte (ital. Rifugio Bosio Galli) in 2.086 m Höhe. Die Bosio-Galli-Hütte ist ein Schutzhaus der Sektion Desio des Italienischen Alpenclubs CAI und befindet sich in der Valmalenco in den Rätischen Alpen.

Die Hütte ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende MTB-Touren und Gipfelziele, wie den Monte Caldenno (2.669 m) oder die Corni d'Airale (2.871 m).

Wegbeschreibung
An der Alpe Piasci beginnt der Hüttenanstieg und verläuft über einem guten Weg zur nahen Cometti-Hütte, die man nach 15 Minuten erreicht. Man folgt nun einem steileren Maultierpfad, der rechts von Hütte bergwärts bis auf 1.900 m zieht.

Der Weg verläuft nun, ohne nennenswerten Höhenunterschiede durch eine abwechslungsreiche Vegetation und überquert einige Bächlein, die vom Monte Arcoglio talwärts fließen. Bald befindet man sich in einer bezaubernden Berglandschaft inmitten von Wacholderbüschen und Zirben. Der Blick reicht von den Corni Bruciati zum Pizzo Cassandra und nach diesem kurzweiligen Aufstieg von etwa einer Stunde hat man bereits die Bosio-Galli-Hütte erreicht.

💡

Die Bosiohütte ist Stützpunkt für die 5. Etappe des Sentiero Roma, eine großartige Überschreitung von Novate Mezzola in die Valmalenco.

Anfahrt

Von Sondrio (SO) über die Strada Provinciale 15 (SP 15) in die Valmalenco bis nach Torre di Santa Maria.
Nachdem man den Ort Torre S. Maria verlassen hat folgt man der Beschilderung San Giuseppe und fährt (etwa 9 km) über eine Forststraße zur Alpe Piasci.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten an der Alpe Piasci.

Bergwelten entdecken

d