Wanderung zur Quinto-Alpini-Hütte von Niblogo

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 11,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.300 hm – – – – 2.877 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Von Niblogo (1.600 m) führt der Hüttenanstieg durch das Zebrutal zur Quinto-Alpini-Hütte (ital. Rifugio Quinto Alpini) in der Ortler-Cevedale-Gruppe. 

Die Hütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des Höhenweges „Giro del Confinale".

💡

Ab Niblogo fährt auch ein Zubringerdienst bis zur Baita del Pastore. Mit dieser Taxifahrt verkürzt man die Anstiegszeit um knapp 2 Stunden.

Anfahrt

Von Zernez (Schweiz) fährt man über die Route 28 nach Südosten Richtung Via Suot bis man bei Munt la Schera durch den Tunnel (Maut) nach Livigno fährt. Von Livigno über die Strada Statale 301 (SS 301)bis nach Worms in Veltlin und weiter auf der Strada Provinciale 29 (SP 29) bis nach San Nicolò Valfurva (SO). Vom letzten Parkplatz führt auch ein Shuttledienst bis zur Baita del Pastore.

Die Quinto-Alpini-Hütte
Die Quinto-Alpini-Hütte (ital. Rifugio Quinto Alpini) liegt in der Ortler-Cevedale-Gruppe und ist von Westen von San Nicolò Valfurva durch die Val Zebrú in 4 Stunden zu erreichen. Vom letzten Parkplatz führt auch ein Shuttledienst bis zur Baita del Pastore. Des Weiteren gibt es einen Hüttenübergang zum Rifugio Pizzini-Frattola, der über den Nördlichen Ortlerpass ins Val Cedec führt. Die Hütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des Höhenweges „Giro del Confinale".
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern •

Monte Breva

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13 km
Aufstieg
920 hm
Abstieg
920 hm

Bergwelten entdecken