16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Albani Hütte von Colere-Carbonera

Wanderung zur Albani Hütte von Colere-Carbonera

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
2,4 km
Aufstieg
710 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.939 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Der Aufstieg von Colere auf die Luigi-Albani-Hütte (1.939 m) führt zum beeindruckendsten Schutzhaus in den Bergamasker Alpen. Die Albanihütte steht auf einer Anhöhe im Angesicht der überwältigenden Wände der Presolana und ist ein idealer Stützpunkt für Kletterer und Hochtouristen.

Wegbeschreibung
Der Hüttenaufstieg beginnt am Parkplatz der Aufstiegsanlagen in Carbonera, einem Ortsteil von Colere (1.043 m). Zuerst folgt man dem Forstweg, der zur Capanna Frassineto (1.239 m) führt und biegt nach links in den Wanderweg (Nr. 403), der durch ein Waldstück führt und auf etwa 1.700 m auf den Wanderweg Nr. 406 (der zur Malga Polzone führt) zusammentrifft.
Nun hält man sich links und erreicht die Hütten des ehemaligen Flourit-Bergwerks und nach einem kurzen Aufstieg die Albanihütte in 1.939 m.

💡

Von der Albanihütte kann man den Monte Visolo (2.369 m) über den Klettersteig (B) Sentiero della Porta (oder Sentiero Orobie) besteigen.

Anfahrt

Vom Bergamo (BG) über die SP 35, die Strada Provinciale 35 über Nembro, Ponte Nossa und Fino del Monte bis Cantoniera della Presolana. Immer weiter der Strada Provinciale folgen, bis man den Ort Colere und den Weiler Carbonere erreicht.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation des Skigebietes in Carbonera.

Bergwelten entdecken

d