Via Venezia - Etappe 14: Von der Boé Hütte zum Fedaia See

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:00 h 10,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
480 hm 1.300 hm 2.903 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die 14. Etappe der „Via Venezia“ führt von der Boé Hütte am Sella Stock in den Südtiroler Dolomiten zum vielbesuchten Pordoijoch und über den aussichtsreichen „Bindelweg“ zum Stausee Fedaia auf 2.050 m, wo mehrere Übernachtungsmöglichkeiten in den direkt am See gelegenen Rifugii gegeben sind. 

💡

Am Pordoijoch kann man das sehenswerte Museum „Der Erste Weltkrieg“ und die Deutsche Kriegsgräberstätte Pordoi besichtigen.

Rifugio Boé
Die Boèhütte liegt inmitten der Sella-Hochfläche etwa 700 m nordwestlich der höchsten Erhebung der Sellagruppe, des Piz Boè (3.152 m) und unweit des Col Turond (2.927 m). Der Sattel, auf dem sich die Hütte befindet, bildet einen Übergang zwischen dem Mittagstal im Nordosten und dem Val Lasties im Südwesten. Nördlich der Hütte liegen der Sas de Mesdi (2978 m) und die Forcella d’Antersas (2.839 m). Sie gehört mit 2.873 m zu den höchstgelegenen Hütten in den Dolomiten.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Spielberghorn

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,1 km
Aufstieg
509 hm
Abstieg
1.273 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Hirzer

Dauer
6:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,2 km
Aufstieg
914 hm
Abstieg
990 hm

Bergwelten entdecken