Wanderung zur Engelhornhütte von Rosenlaui

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:50 h 8,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
657 hm 771 hm 1.901 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die urige Engelhornhütte liegt im hinteren Ochsental oberhalb des Reichenbachtales auf 1.901 m Höhe. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel und auch als Ausgangspunkt für Touren in die Engelshörner, einem Eldorado für Kletterer, sehr geschätzt.

Ein einmaliges Erlebnis ist der Zustieg über die Gletscherschlucht Rosenlaui mit ihren tosenden Wasserfällen, romantischen Grotten und bizarren Felsformationen. Das Naturwunder ist Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch und Besuchern von Mai bs Oktober zugänglich.

💡

Bei Chaltenbrunnen oberhalb von Meiringen befindet sich das nur zu Fuss erreichbare Chaltenbrunnen-Moor, das als eines der am besten erhaltenen Moorgebiete der Schweiz gilt. Es ist vom Berggasthof Kaltenbrunnen-Säge aus gut zu erreichen.

Anfahrt

Von Bern oder Luzern zum Brienzersee und östlich des Sees nach Meiringen (über Schnellstraße von Westen oder über den Brünigpass von Nordosten). Kurz nach Meiringen in das Reichenbachtal bis zum Rosenlaui Hotel fahren.

Parkplatz

Großer Parkplatz oberhalb des Hotels.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Postauto Rosenlaui-Linie bis Haltelstelle Hotel Rosenlaui fahren.

Engelhornhütte
Die urige Engelhornhütte ist eine Berghütte des Akademischen Alpenclubs Bern im Kanton Bern. Sie liegt südwestlich von Innertkirchen, im hinteren Ochsental oberhalb des Reichenbachtales auf 1.901 m Höhe. Ein einmaliges Erlebnis ist der Zustieg über die Gletscherschlucht Rosenlaui.  Die bereits 1913 errichtete und 1951 umgebaute Hütte in den Berner Alpen ist ein beliebtes Ausflugs- und Etappenziel für Wanderungen vom Rosenlaui und von der Kaltenbrunnensäge. Sie dient zudem als Ausgangspunkt für Klettertouren in die Engelhörner, dem Eldorado für Kletterfreunde.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Naturfreundehaus Reutsperre
Das Naturfreundehaus Reutsperre liegt auf einer Anhöhe im Reichenbachtal, das Meiringen und die Grosse Scheidegg verbindet. Das Schweizer Gebirgstal wie aus dem Bilderbuch zeigt sich mit schäumenden Bergbächen, schroffen Bergen mit mächtigem Gletschern, Moorlandschaften und dunklen Wäldern. Ausflügler von nah und fern erliegen dem Charme des Tals und seinen Sehenswürdigkeiten: dem durch Sherlock Holmes berühmt gewordenen Reichenbachfall (gemeinsam mit seinem Erzfeind Professor Moriarty stürzte er nach einem erbitterten Kampf den Wasserfall hinab), dem Hotel Rosenlaui mit seiner Einrichtung von anno dazumal, den mit Eis gepanzerten mächtigen Bergen, den geheimnisvollen Mooren, dem wilden Talbach Rychenbach und der Gletscherschlucht Rosenlaui. Das Haus Reutsperre ist idealer Ausgangspunkt für diese und weitere abenteuerliche Ausflüge in die Umgebung - zur Aareschlucht, zum Brienzersee, zum Klettern in die Engelhörner oder im Winter zum Schifahren, Schlitteln und Schitouren.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Uri

Schächentalrunde

Dauer
3:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
6,5 km
Aufstieg
675 hm
Abstieg
675 hm

Bergwelten entdecken