Wanderung zur Bergseehütte von der Göscheneralp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 2,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
588 hm – – – – 2.370 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Vom Göscheneralpsee aufwärts - das ist die Richtung, die man zur Bergseehütte (2.370 m) in den Urner Alpen einschlägt. Ein Weg durch riesige Granitblöcke und verwitterte Felsen, zwischen Brunnen und majestätischen Ausblicken.

💡

Um die Bergseehütte (2.370 m) gibt es Kristalle. Und zwar eine Menge! Die Göscheneralp ist das Mekka der Strahler. Mit scharfem Auge und ein wenig Geduld findet hier jeder seinen Quarzkristallsplitter. 

Anfahrt

Auf der Autobahn A2 (Basel-Luzern-Chiasso) bis zur Ausfahrt Göschenen fahren. In Göschenen dem Wegweiser zur Göscheneralp bis ans Ende des Tals folgen.

Parkplatz

Parkplatz beim Berggasthaus Dammagletscher.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Göscheneralptal ist in den Sommermonaten (Anfang Juli bis Ende September) problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. 

Das Postauto fährt nur auf Voranmeldung (Juli bis Oktober). Eine Reservation ist zwingend erforderlich (+41 79 343 01 09 oder +41 58 448 06 22).

Alpentaxi
Ausserhalb der Postautobetriebszeiten oder bei speziellen Fahrzielwünschen steht jederzeit das Alpentaxi (Tel. +41 41 885 01 02 oder +41 79 545 14 52) zur Verfügung.

Bergseehütte
Die Bergseehütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Angenstein) und liegt am Ende des Göschenertals (Urner Alpen). Sie ist Ausgangspunkt zahlreicher Sommer- und Wintertouren auf das Sustenhorn (3.503 m) und die sie umgebenden Gipfel und Gletscher. Der Blick nach Westen gen Dammastock ist umwerfend. Das geräumige Haus hat für 65 Gäste Platz und ist in traditioneller Bauweise errichtet.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tessin

Rundwanderung Piora

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,6 km
Aufstieg
534 hm
Abstieg
540 hm

Bergwelten entdecken