Wanderung zur Guggihütte von der Kleinen Scheidegg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:30 h 4,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
860 hm 120 hm 2.791 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Aufstieg zur Guggihütte (2.791 m) bietet Wanderern die Möglichkeit, mit relativ wenig Aufstieg einen schönen Einblick in die hochalpine Kulisse der Berner Viertausender (Berner Alpen) zu werfen. Das alpine Schutzhaus, das auf einem Felssporn über einem Schneefeld thront, lädt zur Pause und zum Geniessen des Panoramas ein. Hier ist man so nah an den Wahrzeichen Eiger, Mönch und Jungfrau.

💡

Die Hütte dient als Ausgangspunkt für die Besteigung des Mönchs über den Nollen oder der Jungfrau über das Silberhorn, um nur zwei Klassiker zu nennen.

Anfahrt

Von Luzern oder Bern zum Brienzersee nach Interlaken. Dort nach Lauterbrunnen fahren und mit der Bahn zur Kleinen Scheidegg.

Parkplatz

Parkplatz in Lauterbrunnen an der Talstation der Wengeralpbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Berner Oberland-Bahn ab Bahnhof Interlaken-Ost nach Lauterbrunnen oder Grindelwald. Umsteigen auf die Wengernalpbahn und auf die Kleine Scheidegg fahren.

Guggihütte
Hütte • Bern

Guggihütte (2.791 m)

Die Guggihütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs im Kanton Bern und wird von der Sektion Interlaken betreut. Sie liegt im Berner Oberland, unterhalb des Mönch, auf 2.791 m Höhe.  Die gemütliche Selbstversorgerhütte wurde bereits 1910 auf einem Felssporn in hochalpiner Kulisse vor dem Dreigestirn Jungfrau, Eiger und Mönch errichtet. Sie thront oberhalb des Guggigletchers, einem 2 km langen und 500 m breiten Hängegletscher unterhalb des Jugfraujochs.  Der Zustieg zur Hütte empfiehlt sich nur für erfahrene Bergsteiger und erfolgt in gut 3:30 h auf steilem Weg ab Kleiner Scheidegg aus bzw. von der Station Eignergletscher der Jungfraubahn in 3h. Auch im Winter ist der Zustieg nur sehr erfahrenen Alpinisten zu empfehlen.  Die Guggihütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für Besteigungen des Mönchs über den Nollen oder der Jungfrau über das Silberhorn.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken