München nach Venedig - Etappe 21: Rifugio Bruto Carestiato - ­Rifugio Pian de Fontana

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:00 h 20 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
923 hm 1.108 hm 2.400 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Anfang pfui, Ende hui: Nach dem Abstieg zum sehr beschaulichen Passo Duran erwarten uns auf der Wanderung in Venetien zwei Kilometer Fußweg auf der engen Passstraße, die nicht schön geredet werden sollen. Sobald wir aber die Straße wieder verlassen und den Nationalpark Belluneser Dolomiten betreten, erwarten uns einmal mehr Einsamkeit und wilde Bergschönheit.

Nach einer Pause im freundlichen Rifugio Sommariva al Pramperet (1.857 m) steigen wir zur Pezedei-Hochebene auf. Die letzten Höhenmeter des Tages führen uns hinauf zum weltentrückten Grat der Cime de Zita mit einem der schönsten Rastplätze, mindestens der heutigen Etappe.

Der Ausblick ist umwerfend und auf dem Abstieg durch das Van de Zita de Fora sehen wir mit etwas Glück Gämsen gleich rudelweise. Das letzte Stück hinunter zum entlegenen Rifugio Pian de Fontana (1.632 m) über steile Wiesenwege erfordert noch einmal Konzentration und kann bei Nässe sehr rutschig werden.

Wer nicht vor hat, den Schiara-Klettersteig zu gehen, könnte auch im Rifugio Sommariva al Pramperet übernachten. Von hier schaffen Sie es am nächsten Wandertag in 7 Stunden über das Rifugio Pian de Fontana hinunter zur Bushaltestelle im Agordo Tal. Von dort können Sie mit dem Bus nach Belluno fahren.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „München – Venedig. Vom Marienplatz zum Markusplatz“ von Dirk Steuerwald, Stephan Baur und Vera Biehl, erschienen im Bergverlag Rother.

Man sollte auf dieser Etappe für genügend Wasserreserven sorgen, denn die letzte verlässliche Wasserauffüllmöglichkeit am Weg ist Malga Moschesin (oder Rifugio Pramperet, mit 10 Min. Umweg).

Seit einigen Jahren können im Rifugio San Sebastiano auch Klettersteigsets ausgeliehen und innerhalb von 5 Tagen im Agriturismo Le Noci in Arfanta abgegeben werden. 25 € Miete, 50 € Kaution. Das empfehlen wir allerdings ausdrücklich nur klettersteigerfahren Leuten. Voraussetzung für den Verleih ist die Übernachtung bei Beniamino und im Agriturismo Le Noci.

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Passo Duran gibt es keinerlei öffentliche Verkehrsanbindung! Bei der Schlechtwettervariante kann man den Dolomiti-Bus von Forno di Zoldo z.B. Richtung Belluno nehmen.

Rifugio Carestiato
Hütte • Venetien

Rifugio Carestiato (1.834 m)

Die Bruto-Carestiato-Hütte (1.834 m) oberhalb von Agordo am Col dei Pass liegt in sonnenverwöhnter Lage unterhalb des Masenade-Kamms in der Moiazza-Gruppe in den Bellunesischen Dolomiten. Sie ist im Besitz der Sektion Agordo des italienischen Alpenclubs. Dank des bequemen Anstieges und der zentralen Lage stellt die Hütte den ideale Ausgangspunkt für viele bequem erreichbare Touren in bestem Fels dar.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Pian de Fontana
Die Schutzhütte Pian de Fontana (1.632 m) befindet sich im Nationalpark der Belluneser Dolomiten in einer sonnigen Lage an den südlichen Hängen der Bachèt, am Übergang zwischen der Schiara-Gruppe zur etwas nördlich gelegenen Prampèr-Gruppe. Von der Schutzhütte aus genießt man vor allem bei Sonnenuntergang eine beeindruckende Aussicht auf die Gipfel des Monte Pelf und in die Schiara-Gruppe. Die Hütte ist ein wichtiger Stützpunkt am Dolomiten-Höhenweg Nr. 1.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Rundtour Hochganghaus

Dauer
5:25 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
16,8 km
Aufstieg
502 hm
Abstieg
854 hm

Bergwelten entdecken