Von Navis zum Lizumer Reckner

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 8:00 h 16 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.480 hm 1.480 hm 2.880 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Diese Rundwanderung in der Tiroler Tourismusregion Wipptal in den Tuxer Alpen bietet unglaubliche Aussichten – man hat sowohl Olperer, Möseler als auch den Hochfeiler fast ständig im Blick. Der Aufstieg über das Naviser Kreuzjöchl erfordert zwar eine gute Kondition und absolute Trittsicherheit, es ist aber die lohnendere Variante, was die Naturlandschaft betrifft.

Der gesamte Weg bis zum Lizumer Reckner ist gut sichtbar markiert und technisch einfach, nur kurz vor dem Gipfel sind kleine Kletterpassagen mit Seilsicherungen zu bewältigen. Vor dem Gipfelberg, eingebettet in die seltsam dunklen Felsen, liegt der Staffelsee. Diese fast schwarze Gesteinsart am Reckner nennt sich Serpentinit und stammt vom Boden des Pennischen Ozeans, der vor ca. 180 Mio. Jahren freigelegt wurde und durch tektonische Prozesse an die Erdoberfläche gekommen ist.

💡

Wer sich nicht auf den Lizumer Reckner traut, sollte den daneben liegenden Geier besteigen.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, dort über die Landesstraße ins Navistal und bis zum Parkplatz Schranzberg.

Parkplatz

Gebührenpflichtig

Poltenalm
Hütte • Tirol

Poltenalm (1.880 m)

Direkt im Talschluss des Navistals, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals, liegt oberhalb der Baumgrenze auf 1.880 m Seehöhe die Poltenalm. Die zu den Tuxer Alpen gehörige Hütte bildet eine Station der beliebten Naviser Almenrunde und lädt Wanderer und Biker zur gemütlichen Einkehr. Neben den schönen Blumenwiesen vor der Alm genießt man von der Terrasse auch einen grandiosen Blick auf die Stubaier Alpen mit namhaften Vertretern wie dem Wilden Pfaff (3.458 m), dem Wilden Freiger (3.418 m), dem mächtigen Habicht (3.277 m), der Kirchdachspitze (2.840 m), der Kesselspitze (2.728 m), der Serles (2.717 m) und dem Blumenberg Blaser (2.241 m). Die in den 1950er-Jahren erbaute Poltenalm befindet sich seit Jahrzehnten im Familienbesitz, ist ein echter Familienbetrieb und punktet mit ehrlicher Tiroler Gastfreundschaft.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Naviserhütte
Hütte • Tirol

Naviserhütte (1.782 m)

Die Naviser Hütte (1.782 m) steht südlich von Innsbruck im Navistal, einem Seitental des Wipptales, in den Tuxer Alpen. Sie wurde 2012 generalsaniert, ist in einer Stunde Gehzeit vom Ort Navis aus recht einfach zu erreichen. Deshalb ist die Hütte, abgesehen von Wanderern, Mountainbikern, Schneeschuhwanderern und Skitouren-Gehern, ein beliebtes Ziel von Familien mit Kindern und Schulklassen. Im Winter kommen Jung und Alt zum Rodeln.  Über die präparierte Bahn geht es dann in rasanter Fahrt zurück nach Navis. Ein besonderes Erlebnis ist die Talfahrt in einer Vollmond-Nacht. Rodeln können auf der Hütte ausgeliehen werden. Im Sommer führt die Naviser Almenrunde an der Hütte sowie an Peer-, Klamm-, Polten- und Stöckelam vorbei. Gipfel-Ziele, die von der Hütte aus zu machen wären, sind, unter anderen, das Naviser Kreuzjöchl (2.536 m) und die Naviser Sonnenspitze (2.620 m).
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken