16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Skihochtour: Quer durch Tirol - Teil 3: Von Sölden ins Kaunertal

Skihochtour: Quer durch Tirol - Teil 3: Von Sölden ins Kaunertal

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
S- schwierig
Dauer
6:00 h
Länge
37,3 km
Aufstieg
4.726 hm
Abstieg
4.479 hm
Max. Höhe
3.244 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der dritte Teil der Skidurchquerung durch Tirol beginnt mit der Auffahrt ins Skigebiet Sölden bis hinauf zur Tiefenbachscharte. Über die weiten Hänge des Mittelbergferners geht es hinunter nach Mittelberg, mit den Bahnen wieder hinauf auf den Grubenkopf und weiter bis zum Rositzjoch. Von hier fährt man dann ins Kaunertal ab.

Achtung: Auf der Tiefenbachscharte muss ca. 20 m abgeseilt werden.

Wegbeschreibung
Am zweiten Tag geht es mit der Giggijochbahn und weiteren fünf Liften auf die 3.244 m hohe Tiefenbachscharte. Hier ist eine kleine Mutprobe angesagt, denn vom Geländer der Bergstation muss man sich 20 m Abseilen. Von der spektakulär ausladenden Aussichtsplattform werden die Abenteurer stets mit Applaus bedacht.

Was folgt sind die endlos weiten Hänge des Mittelbergferners, die direkt in die Talabfahrt des Pitztaler Gletschers münden. Von Mandarfen erreicht man mit den Rifflsee-Liften den Grubenkopf (2.821 m). Nach der Abfahrt zum Riffelsee sind 850 m Aufstieg angesagt. Ziel ist das Rositzjoch, von wo eine schmale, dann immer breiter werdende Rinne über 1.500 Höhenmeter zum Gepatsch Stausee führt.

💡

Die Heimreise vom Kaunertal erfolgt mit Bus und Zug, am späten Abend ist Jenbach erreicht. 

Bergwelten entdecken