Piz Calderas von der Jenatschhütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 2:30 h 3,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
750 hm – – – – 3.397 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Mai
  • Einkehrmöglichkeit

Der Piz Calderas (3.397 m) im Kanton Graubünden ist der höchste Gipfel im Gebiet der Chamanna Jenatsch (2.652 m) und vielleicht auch das lohnendste Skitouren-Ziel. Der Gipfel in den Albula-Alpen bietet hervorragende Aussicht und die schönen Gletscherhänge häufig Abfahrtsgenuss in feinstem Pulverschnee.

💡

Da die Skitour nicht sehr lang ist kann man sie gut mit einem zweiten Aufstieg, zum Beispiel auf die Tschima da Flix, kombinieren. Danach genießt man die Sauna in der Chamanna Jenatsch (2.652 m).

Anfahrt

Siehe Zustieg zur Jenatschhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Siehe Zustieg zur Jenatschhütte.

Jenatschhütte im Winter
Hütte • Graubünden

Jenatschhütte (2.652 m)

Die Chamanna Jenatsch ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Bernina) und im Val Bever (Albula Alpen). Sie wurde 1908 errichtet und 1993 komplett neu erbaut. Das urige Haus aus Stein und Holz ist liebevoll eingerichtet und punktet vor allem durch seine zentrale Lage zwischen Bivio, Julierpass, Savognin und Bergün.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Graubünden

Piz Mez

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
3,9 km
Aufstieg
867 hm
Abstieg
14 hm
Skitouren • Graubünden

Skihochtour Dschimels

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
898 hm
Abstieg
0 hm

Bergwelten entdecken