16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Skitour zur Jenatschhütte vom Julierpass

Skitour zur Jenatschhütte vom Julierpass

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
8 km
Aufstieg
800 hm
Abstieg
350 hm
Max. Höhe
2.981 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Mai
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die gastfreundliche Chamanna Jenatsch (2.652 m) im hintersten Val Bever in den Albula Alpen ist Stützpunkt für eines der schönsten Skitourengebiete Graubündens. Der Zugang vom Julierpass zur höchstgelegenen Bündner Hütte inkludiert nach dem langen Aufstieg zur Fuorcla d’Agnel eine schöne Abfahrt nach Norden zur Hütte.

Aufstieg
Vom Parkplatz geht man Richtung Norden in das Val d’Agnel. Nach dem ersten steileren Stück führt der Weg im Tal sanft ansteigend weiter. Ab ca. 2.550 m steigt man westlich des Bachlaufs auf und erreicht auf 2.800 m einen kleinen See. Man holt etwas nach recht aus und erreicht steil hinauf die Fuorcla d'Agnel (2.938 m).

Von dort kann ist die Hütte bereits zu sehen. Nun folgt der vergnügliche Teil in Form einer schönen Abfahrt nach Norden über den Vadret d'Agnel Richtung Hütte. Der sicherste Weg ist mit einigen grossen Holzstangen markiert. Bei der vierten Stange fährt man bis zum Bach (P. 2.487m) ab. Dort legt man die Felle wieder an und steigt in weitem Bogen, in etwa dem Sommerweg folgend, knapp 200 Hm zur Hütte hinauf.

Abfahrt
Abfahrt wie Aufstieg.

💡

Sauna und Frühstückbuffet mit selbst gebackenem Brot machen den Aufenthalt auf der Chamanna Jenatsch (2.652 m) zum Luxus. 

Anfahrt

Über den Malojapass oder durch das Engadin nach St. Moritz und Silvaplana. Von dort auf den Julierpass zum Hospiz La Veduta. Von Norden gelangt man über Tiefencastel auf den Julierpass.

Parkplatz

Beim Hospiz La Veduta.

Bergwelten entdecken

d